| 20:40 Uhr

Saarbrücker Straßenstrich
Polizei fahndet nach entführter Prostituierter

Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos am Montagabend in Völklingen auf der Suche nach der entführten Prostituierten.
Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos am Montagabend in Völklingen auf der Suche nach der entführten Prostituierten. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Eine Prostituierte, die auf dem Saarbrücker Straßenstrich in der Dudweiler Straße im Umfeld der „Kufa“ (Kulturfabrik) ihre Liebesdienste anbot, ist mutmaßlich entführt worden. Von Michael Jungmann
Michael Jungmann

Nach Angaben von Polizeisprecher Stephan Laßotta ereignete sich der Vorfall, den mehrere Zeugen beobachtet haben, bereits am vergangenen Samstagabend gegen 22.30 Uhr.


Prostituierte in Saarbrücken entführt FOTO: BeckerBredel

Demnach sei ein Fahrzeug mit französischem Kennzeichen vorgefahren. Mehrere Männer sollen die Frau überwältigt und in das Auto gezerrt haben. Die Zeugen alarmierten die Polizei, die seitdem nach dem mutmaßlichen Entführungsopfer fahndet. Mehrere Anlaufstellen der ausländischen Prostituierten wurden überprüft. „Aus ermittlungstaktischen Gründen“ lehnte Laßotta bislang weitere Informationen, auch zu dem gesuchten Fahrzeug, ab. Das Dezernat gegen Menschenhandel hat die Ermittlungen übernommen.



Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) stehen in Bereitschaft, da Rivalitäten oder so genannte Revierkämpfe im Saarbrücker Rotlichtmilieu als mögliche Ursachen und mögliche Hintergründe vermutet werden. Von der Frau, deren Personalien offenbar bekannt sind,  fehlte am Dienstagabend jedenfalls noch jede Spur.