| 20:19 Uhr

RAG plant Teilflutung
Pläne zur Grubenflutung liegen in Gemeinden aus

Ensdorf. Die Unterlagen des Bergbaukonzerns RAG zur geplanten Teilflutung der Gruben in Reden und Duhamel liegen für zwei Monate aus. Wie das Oberbergamt mitteilte, können Bürger in den 30 betroffenen Gemeinden bis 15. Januar schriftlich Einwände erheben.

Die RAG hat beantragt, das Grubenwasser in einem ersten Schritt bis auf –320 Meter ansteigen zu lassen. Parallel zur öffentlichen Auslegung holt das Oberbergamt Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange ein. Danach folgt ein Erörterungstermin, bevor das Oberbergamt über den RAG-Antrag entscheidet.