| 00:00 Uhr

Philip Demmer Vorsitzender neu gegründeter Jungen Union

Wadern. Neu gegründet wurde kürzlich der Junge-Union-Ortsverband der drei Waderner Stadtteile Nunkirchen, Bardenbach und Büschfeld. Der 31-jährige Grundschullehrer Philip Demmer wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. mtn

Dem Jungen-Union-Ortsverband der drei Waderner Stadtteile Nunkirchen, Bardenbach und Büschfeld gelang kürlich nach langem Bemühen die Neugründung. Zum Vorsitzenden wurde einstimmig der 31-jährige Grundschullehrer Philip Demmer aus Nunkirchen gewählt. Demmer gelang es mit einer Vielzahl von Mitstreitern unterschiedlichen Alters aus allen drei Stadtteilen den OV nach einigen Jahren der Inaktivität wieder zu reaktivieren.

Anwesend waren zahlreiche Gäste, unter anderem die Bevollmächtigte für Europaangelegenheiten im Saarland und CDU-Kreisvorsitzende, Helma Kuhn-Theis, der CDU-Stadtverbands-Vorsitzende Jochen Scharf, die CDU-Ortsverbands-Vorsitzende von Nunkirchen Hildegard Gries, und der CDU-Kreisvorsitzende Ulrich Schnur.

Demmer bedankte sich bei allen Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und ging direkt zum politischen Tagesgeschäft über. Er machte deutlich, dass es einige Veränderungen in Wadern und den drei Stadtteilen geben müsse, um diese für Jugendliche wieder attraktiv zu gestalten. Er nannte konkrete Projekte für die Arbeit im laufenden Jahr gemäß dem JU-Motto "Party and Politics": Geplant sind mehrere Fahrten des Ortsverbandes, gemeinsame Veranstaltungen und Feiern und auch mehrere Aktionen zu Gunsten lokaler Einrichtungen. Man wolle sich nicht mit den Gegebenheiten begnügen, sondern sich aktiv den Interessen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen annehmen. Zur Mitarbeit seien alle herzlich eingeladen, und man sei für Informationen und Anregungen jederzeit offen. Daneben kritisierte Demmer die geplanten neuen Pachtverträge für die städtischen Jugendclubs und die damit möglicherweise einhergehenden negativen finanziellen Folgen: "Wir werden diesen Prozess aktiv verfolgen und den Jugendclubs zur Seite stehen, wenn die Planung der Stadt deren Arbeit oder gar deren Fortbestand gefährdet", so Demmer.

"Mit Philip Demmer hat der Ortsverband einen tüchtigen und zuverlässigen Vorsitzenden gefunden, und ich freue mich schon auf die gemeinsamen Aktionen in den kommenden Jahren", meinte der Waderner JU-Stadtverbands-Vorsitzende Michael Molitor nach der Wahl Demmers. Molitor betonte zudem die gute Zusammenarbeit mit Demmer auf Stadtverbands- und Kreisebene und wünschte dem Ortsverband alles Gute für die Zukunft. Der Ortsverband Nunkirchen/Bardenbach/Büschfeld ist nach dem Waderner OV der zweite, der in der Amtszeit von Molitor als Stadtverbandsvorsitzenden reaktiviert werden konnte.

Im Vorstand des OV Nunkirchen/Bardenbach/Büschfeld sind ferner: Julia Buchheit (Stellvertretende Vorsitzende), Elisabeth Weyand (Schriftführerin), David Hahn (Pressereferent) und Timo Koch (Schatzmeister) vertreten. Als Kassenprüfer fungieren Marco Geller und Andreas Oehm. Etliche Beisitzer komplettieren den Vorstand.