| 00:00 Uhr

Pflegende Angehörige tauschen sich im Gesprächskreis aus

Saarlouis. Durch die Pflege eines erkrankten Familienmitgliedes ist nichts mehr, wie es vorher war. Die Pflege und Betreuung bestimmt den Alltag. red/ab

Neben der körperlichen und seelischen Belastung kommen zeitliche und finanzielle Einschränkungen hinzu. Die eigenen Bedürfnisse werden zurückgestellt. Der soziale Rückzug ist programmiert. Schnell gelangen so Pflegende an ihre Belastungsgrenzen.

Oft fehlt im Alltag ein Mensch, mit dem man über die Probleme, die belasten, reden kann. Für diese Menschen bietet der Gesprächskreis einen Austausch mit Menschen in ähnlichen Situationen. Einmal im Monat treffen sich pflegende Angehörige zum Erfahrungsaustausch.

Dieser bietet Zeit für ein offenes Gespräch, aber auch zur Information und einer individuellen Hilfestellung durch eine qualifizierte Fachkraft. Darüber hinaus werden Einzelgespräche angeboten. So haben pflegende Angehörige immer einen festen Ansprechpartner und eine Anlaufstelle, die zum Erfahrungsaustausch dient.

Weitere Info und Anmeldungen: Anke Even, DRK Kreisverband Saarlouis, Koordinatorin für soziale Dienste/Demenzprojekt, DRK-Kreisverband Saarlouis, Telefon (0 68 31) 4 21 52.