| 20:38 Uhr

Pfarreien wurden zu einer Seelsorgeeinheit zusammengeschlossen

Oberkirchen. Die Pfarreien in der Gemeinde Freisen sind im Rahmen des Strukturplanes 2020 des Bistums Trier zu einer großen Seelsorgeeinheit zusammengeschlossen geworden. Zu ihr gehören die Pfarreien St. Remigius in Freisen, St. Laurentius in Wolfersweiler, St. Katharina in Oberkirchen und St. Marien in Grügelborn

Oberkirchen. Die Pfarreien in der Gemeinde Freisen sind im Rahmen des Strukturplanes 2020 des Bistums Trier zu einer großen Seelsorgeeinheit zusammengeschlossen geworden. Zu ihr gehören die Pfarreien St. Remigius in Freisen, St. Laurentius in Wolfersweiler, St. Katharina in Oberkirchen und St. Marien in Grügelborn. Eine Filialkirche steht in Walhausen, die zu Wolfersweiler gehört, und eine in Reitscheid, die Grügelborn angeschlossen ist. Leitender Pfarrer ist Hanno Schmitt aus Oberkirchen. Ihm steht als Kooperator Pfarrer Otmar Mentgen in Freisen zur Seite. Die neue Pfarreiengemeinschaft, die es offiziell bereits ab dem 1. September 2011 gibt, startet mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntag, 12. Februar, zehn Uhr, in Oberkirchen in ihre Zukunft. gtr