| 20:23 Uhr

Militärische Übungsflüge
Parteien fordern mehr Engagement gegen Fluglärm

Saarbrücken. Der militärische Fluglärm der vergangenen Tage stößt bei SPD, Linken und Grünen auf Kritik. Die SPD-Landtagsfraktion sieht die Landesregierung in der Pflicht, beim Bundesverteidigungsministerium darauf zu drängen, die Übungsflüge über dem Saarland deutlich zu reduzieren. Von Nora Ernst
Nora Ernst

Linke und Grüne forderten eine gerechtere Verteilung des militärischen Flugverkehrs über dem Bundesgebiet. „Es muss endlich Schluss damit sein, dass das Saarland durch den militärischen Fluglärm so stark belastet wird wie sonst kaum eine Region“, sagte die Linken-Abgeordnete Barbara Spaniol. Die Landesregierung müsse mehr Druck auf Bundesebene machen. Die Saar-Grünen schlugen vor, die Nutzung zu halbieren. Würde man den Flugbetrieb gleichmäßig auf alle acht Übungszonen in Deutschland verteilen, könnte man die Belastung in der Region halbieren. „Das wäre eine echte Verbesserung für die Menschen im Saarland“, so Grünen-Landeschef Markus Tressel.