| 20:39 Uhr

Thomas Schaumburger
Parteiausschluss von Linken-Politiker in der Schwebe

Saarbrücken. Von Johannes Schleuning
Johannes Schleuning

Die Entscheidung der Bundesschiedskommission über den Ausschluss des Saarbrückers Thomas Schaumburger aus der Partei Die Linke ist vertagt worden. Die Kommission habe ihm am Samstag in Berlin die Möglichkeit eingeräumt, zunächst schriftlich Einspruch gegen den Beschluss der Landesschiedskommission zu erheben, erklärte Schaumburger gestern auf SZ-Anfrage. Schaumburger ist Chef des Ortsverbands Saarbrücken-Malstatt. Er hatte vor der Bundestagswahl mit dem damaligen Landesschriftführer Addy Loch versucht, die Landesliste mit Spitzenkandidat Thomas Lutze zu Fall zu bringen.