| 00:00 Uhr

Papier-Container in Flammen

 Die Flammen griffen auch auf das Pfarrhaus hinter der Kirche St. Sebastian über. Foto: Berthold Schmitt
Die Flammen griffen auch auf das Pfarrhaus hinter der Kirche St. Sebastian über. Foto: Berthold Schmitt FOTO: Berthold Schmitt
Eppelborn. Weil Papier-Container lichterloh brannten, musste die Eppelborner Feuerwehr am vergangenen Samstag zu zwei Einsätzen ausrücken. Ein dritter Brand wurde von Anwohnern gelöscht. red

Am frühen Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr wurde die Eppelborner Feuerwehr alarmiert - die Meldung lautete "Mülltonnenbrand am Kirchplatz". Die Wehr war in wenigen Minuten zur Stelle.

Der Brand entpuppte sich jedoch als größeres Brandgeschehen: Drei Papier-Container direkt an der Rückwand des Pfarrhauses hinter der St.-Sebastians-Kirche brannten lichterloh, die Flammen schlugen hoch bis zum vorstehenden Dach des Hauses. Die Fensterscheiben waren durch die Hitze bereits zerstört, Rauch drang in die Räume des Pfarrhauses ein, im Erdgeschoss sind die Büroräume des Pfarrverbandes untergebracht, im Obergeschoss befindet sich die Wohnung des Pastors, der gleichzeitig Dechant des Dekanates Illingen ist. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt in Urlaub.

"Wenn wir eine oder zwei Minuten später an der Brandstelle angekommen wären, hätte das ganz Haus in Flammen gestanden", so Löschbezirks- und Einsatzleiter Frank Schwan nach dem Einsatz. Ortsvorsteher Berthold Schmitt dankte den Wehrfrauen und -männern der Löschbezirke Eppelborn und Bubach-Calmesweiler, die mit fünf Fahrzeugen und 39 Kräften im Einsatz waren. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf etwa 10 000 Euro.

Nach Rückkehr der Feuerwehrleute ins Gerätehaus in der Schleidstraße wurden sie sofort wieder zum Kirchplatz gerufen - hinter dem Ristorante de Luca und dem Frisörsalon Günter Schmitt brannte ebenfalls ein Papier-Container, der jedoch nicht direkt an der Hausfront aufgestellt war.

Bereits zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr brannten am Europaplatz zwei Mülltonnen. Das Feuer konnte vom Besitzer und dessen Sohn erstickt werden.

In allen Fällen vermutet die Polizei Brandstiftung.

Hinweise nehmen der Polizeiposten Eppelborn unter Tel. (06881) 96 26 60 sowie die Polizeiinspektion Illingen entgegen. Wer eine oder mehrere Personen am frühen Samstagmorgen in dieser Umgebung gesehen hat, sollte dies melden.