| 20:19 Uhr

Ortsfamilienbuch für Altheim und Pinningen wird vorgestellt

 Der Autor des Ortsfamilienbuches für Altheim, Bernhard Uwer (rechts), gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Klaus Hussong (links) und Gersheims Bürgermeister Alexander Rubeck bei einer Buchvorstellung in Rubenheim. Foto: Wolfgang Degott
Der Autor des Ortsfamilienbuches für Altheim, Bernhard Uwer (rechts), gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Klaus Hussong (links) und Gersheims Bürgermeister Alexander Rubeck bei einer Buchvorstellung in Rubenheim. Foto: Wolfgang Degott
Altheim. Am Donnerstag, 8. März, wird beim Heimat- und Kulturverein Altheim das neue Ortsfamilienbuch Altheim mit Pinningen vorgestellt. Ab 18 Uhr ist dann das 500 Seiten starke Werk zu bekommen. Es beinhaltet die Informationen aus den katholischen Kirchenbüchern von 1650 bis 1800 sowie den Standesamtsakten zu den Dörfern Altheim und Pinningen

Altheim. Am Donnerstag, 8. März, wird beim Heimat- und Kulturverein Altheim das neue Ortsfamilienbuch Altheim mit Pinningen vorgestellt. Ab 18 Uhr ist dann das 500 Seiten starke Werk zu bekommen. Es beinhaltet die Informationen aus den katholischen Kirchenbüchern von 1650 bis 1800 sowie den Standesamtsakten zu den Dörfern Altheim und Pinningen.Der Autor Bernhard Uwer macht darauf aufmerksam, dass bei der Zusammenstellung der persönlichen Daten deutsches Datenschutzrecht beachtet werden musste. Demnach sind Angeben zu Personen nur mit folgenden Beschränkungen veröffentlichbar: Geburt 110 Jahre, Eheschließung 80 Jahre und Tod 30 Jahre danach. Abgewichen werden kann, wenn die Zustimmung zur Veröffentlichung vorliegt, beziehungsweise die Daten öffentlich, beispielsweise auf einem Grabmal, abgedruckt sind. ott


Die Bücher werden nach Bestellung hergestellt. Um am Abend eine Ausgabe in Empfang nehmen zu können, muss bis spätestens Freitag, 2. März,beim Autor, Telefon (0 68 94) 68 65, oder per E-Mail b.uwer@arcor.de bestellt werden. Ein Exemplar kostet 38 Euro.