| 21:03 Uhr

Missbrauch durch Herz-Jesu-Missionare
Ordensvertreter entschuldigt sich bei Missbrauchsopfern

Homburg. Ein Vertreter der Herz-Jesu-Missionare hat die Opfer sexueller Übergriffe von Patres am früheren Internat des Homburger Gymnasiums in den 1970er und 1980er Jahren um Vergebung gebeten. Bei der Vorstellung des „Gedenk­ortes Johanneum“ am Freitag sagte Pater Ludger Holtmann, Provinizialrat des Ordens: „In der Vergangenheit wurden im Internat der Herz-Jesu-Missionare Jungen wiederholt von Angehörigen des Ordens sexuell missbraucht. Von Thorsten Wolf

Die Opfer haben damals keinen ausreichenden Schutz erfahren.“