| 20:21 Uhr

Ökumenisches Kinderfest am Sonntag auf dem Heidstock

Heidstock. Seit 1972 gibt es auf dem Heidstock das Ökumenische Kinderfest. Gegründet wurde es in der Aufbruchstimmung nach dem 2. Vatikanischen Konzil von Pastor Friedrich Maßelter und Walter Heinz in dem Bestreben, auf dem Heidstock aus dem früheren Gegeneinander oder Nebeneinander der Konfessionen ein Miteinander zu machen. An diesem Sonntag, 17

Heidstock. Seit 1972 gibt es auf dem Heidstock das Ökumenische Kinderfest. Gegründet wurde es in der Aufbruchstimmung nach dem 2. Vatikanischen Konzil von Pastor Friedrich Maßelter und Walter Heinz in dem Bestreben, auf dem Heidstock aus dem früheren Gegeneinander oder Nebeneinander der Konfessionen ein Miteinander zu machen. An diesem Sonntag, 17. Mai, steht eine Neuauflage des Kinderfestes an, und wie immer geht es im doppelten Sinne um die Kinder. Zum einen soll es ein Fest für die Kinder sein, zum anderen kommt der Erlös der Kinder- und Jugendarbeit der beiden Kirchen auf dem Heidstock zugute. In diesem Jahr findet der ökumenische Eröffnungsgottesdienst um zehn Uhr erstmals auf dem Festplatz hinter der evangelischen Erlöserkirche in der Rheinstraße statt. Danach wird das Fest von einem Repräsentanten des Lions-Club Völklingen eröffnet, der in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen hat. Zur Unterhaltung spielt die Band Friends Connection. Auf die Kinder warten vielfältige Aktivitäten wie zum Beispiel Malen, Basteln, Schminken sowie die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk. Für Groß und Klein gibt es eine reiche Auswahl an Essen und Getränken zu moderaten Preisen, die meisten Kinderaktivitäten sowie ein Teegetränk sind kostenlos. Außerdem gibt es eine Tombola. ler