| 21:35 Uhr

Ökumenischer Kreuzweg zur Halde Lydia

Jungen Leute errichteten 2009 auf der Halde Lydia bei Fischbach das sechs Meter hohe Kreuz. Foto: ll
Jungen Leute errichteten 2009 auf der Halde Lydia bei Fischbach das sechs Meter hohe Kreuz. Foto: ll
Fischbach. Bereits zum dritten Mal findet am 5. Fastensonntag, 10. April, der Ökumenische Kreuzweg auf der Halde Lydia statt. Die sieben Stationen werden von Gruppierungen der Pfarreiengemeinschaft St. Josef Fischbach/St. Paul Quierschied und der evangelischen Kirchengemeinde Quierschied vorbereitet. Auch die Bläser der Pfarrgemeinde St

Fischbach. Bereits zum dritten Mal findet am 5. Fastensonntag, 10. April, der Ökumenische Kreuzweg auf der Halde Lydia statt. Die sieben Stationen werden von Gruppierungen der Pfarreiengemeinschaft St. Josef Fischbach/St. Paul Quierschied und der evangelischen Kirchengemeinde Quierschied vorbereitet. Auch die Bläser der Pfarrgemeinde St. Josef Fischbach und der Bergmannsverein Glück Auf Fischbach-Camphausen beteiligen sich an der Gestaltung.Der Kreuzweg beginnt um 14 Uhr an der Schranke zum Haldengelände unterhalb des ADAC-Übungsplatzes. Da vor Ort nur wenige Parkplätze vorhanden sind, wird um die Bildung von Fahrgemeinschaften gebeten. Wer von Fischbach aus zum Startpunkt wandern möchte, kann dies mit der Jugend tun, die sich um 13 Uhr auf dem Marktplatz in Fischbach trifft. red