| 20:21 Uhr

Obersalbacher Monatssieger bei "Saarlands Besten"

Heusweiler. Im eigenen Dorf ehrenamtlich engagiert sein und das schon seit vielen Jahren. Der 62-jährige Helmut Bauer (Foto: SZ) lebt seit 34 Jahren in Obersalbach bei Heusweiler. Dort engagiert er sich ehrenamtlich im Obst- und Gartenbauverein Obersalbach-Kurhof, im Kirchenbauverein sowie in der Vereinsgemeinschaft Obersalbach Von SZ-Mitarbeiter Benjamin Rannenberg

Heusweiler. Im eigenen Dorf ehrenamtlich engagiert sein und das schon seit vielen Jahren. Der 62-jährige Helmut Bauer (Foto: SZ) lebt seit 34 Jahren in Obersalbach bei Heusweiler. Dort engagiert er sich ehrenamtlich im Obst- und Gartenbauverein Obersalbach-Kurhof, im Kirchenbauverein sowie in der Vereinsgemeinschaft Obersalbach. "Wenn ich sehe, wo etwas gemacht werden kann, packe ich an", antwortet Bauer auf die Frage, woher sein ehrenamtlicher Ansporn rührt. Zudem hat der gelernte Maler und Lackierer die katholische Jugendgruppe Obersalbach in den vergangenen Jahren mit seinem handwerklichen Know-how unterstützt. Zum Beispiel ging Helmut Bauer dann zur Hand, wenn die Jugendlichen für den Rosenmontagsumzug in Saarwellingen einen Festwagen herrichteten. Seit elf Jahren begleitet Helmut Bauer jedes Jahr den Rosenmontags-Umzugswagen der katholischen Jugendgruppe und dokumentiert das Ereignis mit seiner Spiegelreflexkamera.


Den Löwenanteil seines ehrenamtliches Engagements steckt er in den Obst- und Gartenbauverein Obersalbach-Kurhof. Beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" war der Verein im vergangenen Jahr federführend mit den Vorbereitungen zur Dorfverschönerung betraut. Helmut Bauer trug zusammen mit seinen Vorstandskollegen Sorge dafür, dass die Gärten in der Obersalbacher Ortsmitte attraktiver werden. Diese Bemühungen waren von Erfolg gekrönt. Im vergangenen Jahr belegte das Dorf bei dem für den Regionalverband ausgeschriebenen Wettbewerb Platz zwei.

Im Kirchenbauverein bringt sich Bauer seit Mitte der 90er Jahre als Schriftführer im Vorstand ein. Der Verein hat die Aufgabe, die katholische Pfarrkirche Mariä Königin zu verwalten und das Bauwerk zu erhalten. Helmut Bauer sieht in der Kirche nach dem Rechten, denn er fungiert für den Kirchenbauverein obendrein noch als Hausmeister.

Von seiner Ehefrau, seinem Sohn und seiner Tochter werde ihm Verständnis für die zeitausfüllenden Ehrenämter entgegengebracht, sagt Bauer, der bald in den Ruhestand geht. Wenn Helmut Bauer noch Zeit übrig hat, fotografiert er. Zum Beispiel auf Festen in Obersalbach, wie etwa dem St. Martins Fest oder dem Weinfest. Mittlerweile hat er schon so viele Bilder und Fotoalben gesammelt, dass er ein privates Fotoarchiv einrichten könnte. Jeder der sich gerne seine Fotosammlung ansehen möchte, könne dies bei ihm zu Hause tun.



Auf einen Blick

Haben Sie Vorschläge für "Saarlands Beste"?

Dann schicken Sie Ihren Vorschlag doch bitte per Post an uns: Saarbrücker Zeitung, Stichwort "Saarlands Beste", Gutenbergstr. 11-23, 66103 Saarbrücken. red