| 20:18 Uhr

Kriminalität
Obdachlosen-Mord gibt Ermittlern Rätsel auf

Koblenz. Der schockierende Mord an einem Obdachlosen gibt der Polizei in Koblenz Rätsel auf. „Wir haben derzeit keine heiße Spur“, sagte Kriminaldirektor Jürgen Süs vom Polizeipräsidium Koblenz jetzt. Oberstaatsanwalt Rolf Wissen sagte, das Verbrechen sei „außergewöhnlich brutal und menschenverachtend“. Das 59 Jahre alte Opfer war am Freitag vor einer Woche enthauptet auf dem Koblenzer Hauptfriedhof gefunden worden. Die Polizei bildete eine „Sonderkommission Hauptfriedhof“ mit 35 Beamten.

Der schockierende Mord an einem Obdachlosen gibt der Polizei in Koblenz Rätsel auf. „Wir haben derzeit keine heiße Spur“, sagte Kriminaldirektor Jürgen Süs vom Polizeipräsidium Koblenz jetzt. Oberstaatsanwalt Rolf Wissen sagte, das Verbrechen sei „außergewöhnlich brutal und menschenverachtend“. Das 59 Jahre alte Opfer war am Freitag vor einer Woche enthauptet auf dem Koblenzer Hauptfriedhof gefunden worden. Die Polizei bildete eine „Sonderkommission Hauptfriedhof“ mit 35 Beamten.


Der Mann war nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler trotz seiner Obdachlosigkeit um ein einigermaßen normales Leben bemüht gewesen. „Wir führen die Ermittlungen derzeit in alle Richtungen“, sagte Süs. Es gebe noch keine Erkenntnisse darüber, ob es sich um einen oder mehrere Täter handele. Zu den Ergebnissen der Obduktion wollten die Ermittler nichts sagen.