Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:18 Uhr

Nina Fliegler darf nach Gera

Welschbach. Sieben Jugendliche legten bei der saarländischen Jugend- und Juniorenmeisterschaften des Vereins für Deutsche Schäferhunde Landesgruppe Saar auf dem Übungsgelände der OG Welschbach-Stennweiler die Begleithundeprüfung ab. Ein Teilnehmer startete zur SchH II- und drei Paare zur SchH III-Prüfung Von SZ-Mitarbeiter Benno Weiskircher

Welschbach. Sieben Jugendliche legten bei der saarländischen Jugend- und Juniorenmeisterschaften des Vereins für Deutsche Schäferhunde Landesgruppe Saar auf dem Übungsgelände der OG Welschbach-Stennweiler die Begleithundeprüfung ab. Ein Teilnehmer startete zur SchH II- und drei Paare zur SchH III-Prüfung. Herausragend die Leistungen von Nina Fliegler, die sowohl die Begleithunde- als auch die SchH III-Disziplin für sich entscheiden konnte. "Zum ersten Mal bei der Landesmeisterschaft dabei und gleich zwei Siegertitel, ich kann es nicht fassen", freute sich die 21-Jährige, die für die gastgebende Ortsgruppe Welschbach am Start war. Mit dem Gewinn des Landestitels hat die gegeisterte Hundesportlerin auch die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften in Gera vom 29. Mai bis 1. Juni geschafft. Auch dort strebt sie einen vorderen Rang an. "Seit sieben Jahren betreibe ich Hundesport, über Freunde bin ich zur Welschbacher Ortsgruppe gekommen", sagte die neue Landessiegerin. Für Artur Lauer (Düppenweiler) durfte sie dessen Hunde ausführen. "So kam Nina auf den Hund", berichtete der erfahrene Hundesportler. Für die nationalen Titelkämpfe haben sich auch Sandra Wannemacher und Lisa Drönner qualifiziert. Lisa Drönner führte die Hündin Britta vom Sportzentrum Erzental. Nicht der dritte Rang war das Besondere, vielmehr schaffte "Britta" zum dritten Mal in Folge mit dem dritten Führer die Quali zur Deutschen. "Dies beweist die Qualität des Hundes", freute sich die Landesjugendleiterin Iris Gruhler. Die Begleithundeprüfung hatte mit Nina Fliegler und Hagen Fetzer zwei punktgleiche Sieger. "In Welschbach konnten wir erleben, dass in der Landesgruppe sehr gute jugendliche Hundeführer arbeiten", lobte der Leistungsrichter Stephan Bentz. Die Teams haben gezeigt, dass sie bestens vorbereitet waren. Die Siegerehrung wurde vom Ortsvorsteher Christian Petry, von der Prüfungsleiterin Evelin Jung, von der saarländischen Jugendleiterin Iris Gruhler und dem Vorsitzenden Thomas Recktenwald vorgenommen.