Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:29 Uhr

Neues aus der Filmproduktion der Großregion

Saarbrücken/Nancy. Die Filmschau Großregion (La Grande Région en Images) soll vom 2. bis 10. September in Saarbrücken und Nancy einen Einblick in das geben, was sich in den letzten zwei Jahren in diesem Bereich getan hat. Der Schwerpunkt liegt auf Kurz- und Dokumentarfilmen sowie Medienkunst und Präsentation von neuen Formaten und ungewöhnlichen Arbeiten

Saarbrücken/Nancy. Die Filmschau Großregion (La Grande Région en Images) soll vom 2. bis 10. September in Saarbrücken und Nancy einen Einblick in das geben, was sich in den letzten zwei Jahren in diesem Bereich getan hat. Der Schwerpunkt liegt auf Kurz- und Dokumentarfilmen sowie Medienkunst und Präsentation von neuen Formaten und ungewöhnlichen Arbeiten. Veranstaltungsorte sind in Saarbrücken Passage Kino, Kino Achteinhalb und Kulturzentrum im Eurobahnhof ( KuBa), in Nancy das Institut Européen du Cinéma et de l'Audiovisuel (IECA). Eröffnung ist am Freitag, 2. September, mit dem Film "Wagner sucht das Glück" von Michael Koob mit zahlreichen Gästen.Besondere Aufführungen, teils deutsche Erstaufführungen, erlebt das Kino Achteinhalb mit der Dokumentarfilm-Trilogie "Das Epos der Großregion" ( 3.9.) von Rüdiger Mörsdorf, Stéphane Bubel und Donato Rotunno, mit ersten Ausschnitten aus der Carpe-Diem- Produktion "Lust auf Europa" ( 5.9.) und mit Andy Bauschs Dokumentarfilm über die Befreiung Luxembourgs durch die Amerikaner 1944 "Schockela, Knätschgummi a brong Puppelcher" (8.9.).

Im Rahmen eines Runden Tisches werden in Nancy am 6. September im IECA Cross Media-Dokumentarfilmprojekte vorgestellt, unter anderem das Projekt "Lebt wohl, Genossen!" der deutschen Gebrüder Beetz Filmproduktion und der französischenArtline Films. Das Thema Filmübersetzungen und Dokumentarfilm in der Großregion wird ebenfalls diskutiert. Am 9. September wird die Ausstellung "Videokunst im KuBa - Installationen von Studierenden und Absolventen der Kunsthochschulen der Großregion" eröffnet. Kurzfilmabende mit Filmen und Regisseuren aus der Großregion (4.9. Kino Achteinhalb, 10.9. KuBa) runden das Programm ab. red

filmbuero-saar.de