| 20:17 Uhr

Neue Termine der Saarlouiser Gruppe für Alleinerziehende

Kreis Saarlouis. Zunehmend mehr Frauen und Männer sind alleinerziehend und müssen die Anforderungen des Alltags alleine bewältigen: Arbeit und Kinder unter einen Hut zu bekommen nach einer Trennung oder auch nach dem Tod des Partners, Ausbildung und Schule zu vereinbaren bei ungewollter Schwangerschaft, Kinder zu erziehen, weil der Partner suchtabhängig ist und vieles mehr

Kreis Saarlouis. Zunehmend mehr Frauen und Männer sind alleinerziehend und müssen die Anforderungen des Alltags alleine bewältigen: Arbeit und Kinder unter einen Hut zu bekommen nach einer Trennung oder auch nach dem Tod des Partners, Ausbildung und Schule zu vereinbaren bei ungewollter Schwangerschaft, Kinder zu erziehen, weil der Partner suchtabhängig ist und vieles mehr. Die Betroffenen meistern ihr Leben mit Mut und Tatkraft. Die Gruppe will Alleinerziehenden bei der Bewältigung konkreter Lebensfragen und akuter Schwierigkeiten durch Information, Beratung und Hilfe zu mehr Sicherheit im Alltag und damit zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.Sie sucht gemeinsam mit den Müttern und Vätern Antworten auf Sinn- und Lebensfragen. Sie vermittelt Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten zwischen den Alleinerziehenden. In der Gruppenarbeit wird ermutigende Solidarität erfahren und Anregung zur Selbsthilfe gegeben. red


Die Termine sind jeweils mittwochs von 15.30 Uhr bis 18 Uhr und zwar am 1. Februar, 15. Februar, 7. März, 21. März, 18. April, 2. Mai, 16. Mai, 30. Mai, 13. Juni und 27. Juni. Veranstaltungsort ist der Caritasverband Saar-Hochwald, Lisdorfer Straße 13 in Saarlouis, dritte Etage. Teilnahmegebühren entstehen keine. Auskünfte und Informationen zur Gruppe oder zur Thematik erteilen Hanna Svozil oder Peter Forster unter der Telefonnummer (0 68 31) 93 99 27 oder unter Telefonnummer (0 68 31) 93 99 25.