| 20:28 Uhr

Kurzmeldung
Neue Luchsdame zieht im Pfälzerwald ein

Waldleinigen. Die Luchse im Pfälzerwald bekommen Verstärkung. Am Mittwoch werde ein weiteres Weibchen nahe Waldleinigen (Kreis Kaiserslautern) ausgesetzt, kündigte die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz an. Das Tier stamme aus der Schweiz.

Die Luchse im Pfälzerwald bekommen Verstärkung. Am Mittwoch werde ein weiteres Weibchen nahe Waldleinigen (Kreis Kaiserslautern) ausgesetzt, kündigte die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz an. Das Tier stamme aus der Schweiz.


Bereits vergangene Woche war eine Luchsin aus den slowakischen Karparten in ihre neue Heimat in der Pfalz entlassen worden. Die Umweltschützer hoffen, dass sich die beiden Weibchen für die kommenden Paarungszeit einen Partner im Pfälzerwald suchen.

Die ersten Jungen bei dem Wiederansiedlungsprojekt waren im vergangenen Frühjahr die beiden Luchse Filou und Palu. Die beiden sind der erste dokumentierte Nachwuchs der Luchse in der Region seit dem 18. Jahrhundert. Ihr Weg wird mit Hilfe von GPS-Halsbändern und Fotofallen im Pfälzerwald verfolgt.



(dpa)