| 20:14 Uhr

Rechtsextremismus
Neues Jugend-Magazin gegen rechts

Saarbrücken. Das Jugendprojekt „Contra Rechtsextremismus – Pro Demokratie“ hat die inzwischen siebte Ausgabe der Zeitschrift „Farbe tut gut“ fertig gestellt. Das Heft mit dem Schwerpunkt  „Hate Speech“ erscheint an diesem Samstag in einer Auflage von 20 000 Stück und wird kostenlos unter anderem an allen weiterführenden Schulen des Saarlandes verteilt.

Das Magazin kann auch per E-Mail an info@junge-journalisten.de bestellt werden.


 Die Inhalte der Zeitschrift wurden von jungen Redakteuren in ehrenamtlicher Arbeit erstellt. „In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem einem aktuellen und wichtigen Thema im Zeitalter des Internets, der Hate Speech. Internet und Social Media sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Umso dringlicher ist es, für die Gefahren im Internet zu sensibilisieren und wachsam zu bleiben. Hass und Hetze haben im Netz nichts verloren“, so Mateusz Kowol von den Jungen Journalisten Saar, die das Projekt stemmen.

Mit den ersten sechs Ausgaben seien bereits mehr als 140 000 Exemplare an saarländischen Schulen und anderen Orten verteilt worden. Damit habe man „ein Zeichen gegen Extremismus und für die Demokratie, Meinungsvielfalt und ein friedvolles Miteinander setzen“ können, erklärt Kowol.



 Mit dem Jugendprojekt verfolgen die Jungen Journalisten Saar das Ziel, junge Menschen aus dem Saarland für die Gefahren des politischen Extremismus zu sensibilisieren und für ein sinnvoll gelebtes Miteinander, Solidarität, Integration und Toleranz sowie für das Idealbild einer aktiven und durch unabänderliche Grundwerte geprägten Demokratie zu werben. Darüber hinaus soll es Jugendlichen die Notwendigkeit eines partnerschaftlichen Miteinanders vermitteln. Unterstützt wird das Projekt vom saarländischen Sozialministerium.