| 20:07 Uhr

Naturliebhaber entdecken verbesserten Premiumwanderweg

Tholey. Am Freitag, 29. Mai, haben auch SZ-Leser die Gelegenheit, die neu anlegte Schaumberg-Tafeltour unter fachkundiger Leitung zu testen. Start für die 11,2 Kilometer Strecke ist um 14 Uhr ab Marktplatz Tholey. Die Schaumberg-Tafeltour war der erste Premiumwanderweg im Landkreis St. Wendel. Erstmals eröffnet wurde er 2006

Tholey. Am Freitag, 29. Mai, haben auch SZ-Leser die Gelegenheit, die neu anlegte Schaumberg-Tafeltour unter fachkundiger Leitung zu testen. Start für die 11,2 Kilometer Strecke ist um 14 Uhr ab Marktplatz Tholey. Die Schaumberg-Tafeltour war der erste Premiumwanderweg im Landkreis St. Wendel. Erstmals eröffnet wurde er 2006. Dieser Premiumwanderweg wurde in den letzten Monaten gründlich überholt und verbessert. Im Rahmen einer Leserwanderung stellt die Gemeinde Tholey diesen neuen Wanderweg vor, der Naturliebhaber und Wanderer mit prächtigen, weiten Aussichten verwöhnt und entlang von wildromantischen Bachtälern und durch idyllische Waldlandschaften führt. Start ist auf dem Tholeyer Marktplatz, von dort führt die 11,2 Kilometer lange Wanderung über den Schaumberg und Blasiusberg, durch das Hoschbachtal bei Bergweiler zurück nach Tholey. Auf dem Blasiusberg ist eine Bewirtungsstation. Dort servieren die Landfrauen Bergweiler einen zünftigen Imbiss und Getränke. Die "Schaumberg Tafeltour" führt überwiegend über Waldwege und -pfade und weist einige steile Abschnitte auf, die eine mittlere Kondition erfordern. Schon zu Beginn der Wanderung wartet mit der Benediktinerabtei und der frühgotischen Abteikirche St. Mauritus in Tholey, deren Kirchen- und Klostergründung bis ins 7. Jahrhundert zurückreicht, eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit auf die Wanderer. Die Wanderung führt anschließend über den 569 Meter hohen Schaumberg, den "Hausberg des Saarlandes", von dort eröffnen sich weite Ausblicke zu den Hunsrück-Höhenzügen, über das Saar-Nahe-Bergland bis in benachbarte Frankreich. Das Schaumbergplateau mit seinem 35 Meter hohen Turm, der den Mittelpunkt der Deutsch-Französischen Begegnungsstätte darstellt, eignet sich hervorragend zur Rast oder zum Genießen der umliegenden Landschaft. Vom Plateau aus schlängelt sich die Tafeltour mit ihren schmalen, erdigen Pfaden an dicht bewaldeten und steilen Flanken entlang. Sie bahnt sich weiter ihren Weg durch eine Landschaft mit üppiger Vegetation, die bereits vor Jahrhunderten Kelten, Römer, Ritter und Mönche in ihren Bann zog. Die barocke Blasiuskapelle in Bergweiler mit Kreuzweg stellt nach etwa der Hälfte des Weges einen Ort zur Rast und Besinnung dar. redInteressenten, die an dieser Wanderung teilnehmen wollen, melden sich bei der Gemeinde Tholey, Tel. (068539) 508 15, oder 50 80.