| 20:13 Uhr

Natürlich entspannenSpende für 29 Neuimker im Regionalverband

Neuhaus. 29 Frauen und Männer hat der Verband der Imker durch das neue Programm zur Nachwuchsförderung im Regionalverband hinzugewonnen. "Mit dieser großen Zahl hat niemand gerechnet", betonte Herbert Hassel, der Vorsitzende des Kreisverbandes der Imker im Regionalverband Saarbrücken, in der Scheune von Forsthaus Neuhaus

Neuhaus. 29 Frauen und Männer hat der Verband der Imker durch das neue Programm zur Nachwuchsförderung im Regionalverband hinzugewonnen. "Mit dieser großen Zahl hat niemand gerechnet", betonte Herbert Hassel, der Vorsitzende des Kreisverbandes der Imker im Regionalverband Saarbrücken, in der Scheune von Forsthaus Neuhaus. Ulf Huppert, Beauftragter für das Amt des Regionalverbandsdirektors Saarbrücken, überreichte den Neuimkern eine Spende. "Ich freue mich, dass es mir möglich war, eine Spende von der Sparkasse Saarbrücken in Höhe von 3 000 Euro bereitzustellen - als Anschub für die Nachwuchsförderung", sagte Huppert. Der Kreisverband stellte seinerseits 1350 Euro zur Verfügung. Huppert weiter: "Über die 29 Neuimker hinaus besteht weiterhin Interesse an der Imkerei. Sechs weitere Anträge wurden gestellt, und ich werde die mir noch verbleibende Zeit in meinem Amt dazu nutzen, um die benötigten Fördergelder für die sechs Antragsteller noch zu ermöglichen." Peter Stockum ist Neuimker aus Riegelsberg. Er nutzt sein Bienenvolk zur "Entspannung". "Oft arbeite ich von 7 bis 21 Uhr. Und wenn ich dann am Wochenende bei meinem Bienenvolk bin, kann ich abschalten" , sagte Stockum. Übrigens wurde auch jedem Neuimker ein Pate zur Seite gestellt, der gerne mit Tipps und Ausrüstung aushilft. Der Kreisverband der Imker trifft sich jeden zweiten Sonntag im Monat im Forsthaus Neuhaus. dla