| 20:21 Uhr

Nachwuchsinformatiker ist Landessieger bei "Jugend forscht"

 Der stolze Sieger Dominik Michels. Foto: Marc Bauch/Schule
Der stolze Sieger Dominik Michels. Foto: Marc Bauch/Schule
Hermeskeil. Dominik Michels, Schüler des Gymnasiums Hermeskeil, hat beim Landeswettbewerb "Jugend forscht" in Ludwigshafen den ersten Platz im Fachgebiet Mathematik/Informatik belegt. In seiner "Jugend forscht"-Arbeit entwickelte Dominik Michels ein physikalisch exaktes und dennoch echtzeitfähiges Programm, das die Strömung von Gasen simuliert

Hermeskeil. Dominik Michels, Schüler des Gymnasiums Hermeskeil, hat beim Landeswettbewerb "Jugend forscht" in Ludwigshafen den ersten Platz im Fachgebiet Mathematik/Informatik belegt. In seiner "Jugend forscht"-Arbeit entwickelte Dominik Michels ein physikalisch exaktes und dennoch echtzeitfähiges Programm, das die Strömung von Gasen simuliert.Mit seiner Simulation lassen sich zum Beispiel Diffusions- oder Zerstäubungsprozesse in einer visuell ansprechenden Weise in Echtzeit darstellen und analysieren. Die Jury zeigte sich beeindruckt, wie der Jungforscher fundierte Kenntnisse aus den Gebieten Physik, Mathematik und Informatik interdisziplinär verband. Er überzeugte durch seine Modellierung des Strömungsverhaltens von Fluiden, wobei er eigene Formeln zur Erfassung des Verhaltens der Partikel aufstellte, um hohe physikalische Exaktheit zu erreichen. Besonderen Wert legte der Schüler auf die Laufzeitoptimierung und die plastische 3D-Darstellung der Objekte. Dominik Michels hat sich damit für den Bundeswettbewerb, der vom 17. bis 20. Mai in Erfurt stattfindet, qualifiziert. red