Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

„Nachhaltig“ abgeladener Müll in der Landschaft

Dieser illegal entsorgte Abfall spricht Bände. Foto: Franosch
Dieser illegal entsorgte Abfall spricht Bände. Foto: Franosch FOTO: Franosch
Herrensohr. „Praktizierter Umweltschutz.“ Unser Leser Klaus Franosch aus Dudweiler legte bissig-trockenen Humor an den Tag, als er uns das nebenstehende Bild mit zwei einprägsamen Worten zusandte. red

Gesehen hat er den illegal entsorgten Müll in Herrensohr, in der Nähe des Wiesentals. ,,Wir handeln nachhaltig", steht auf einem der weggeworfenen Beutel. Das Einzige, was daran nachhaltig ist, ist die Zeit, die ein solcher Beutel braucht, um zu verrotten. Es gibt viele SZ-Leser, die sich darüber beschweren, dass Unrat gewissenlos in der Natur abgelegt wird. Schon die Kleinen im Kindergarten lernen, dass das ein Ding der Unmöglichkeit ist. Doch viele Erwachsene handeln leider so.