| 20:16 Uhr

Musikverein feiert Geburtstag

Oberwürzbach. Unter einem Zusammenspiel versteht man gemeinhin das aufeinander abgestimmte und zudem harmonische gemeinsame Wirken. Die 65 Musiker beim offiziellen Festakt anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Musikvereins Hochscheid-Reichenbrunn (MV) machten dies perfekt Von SZ-Mitarbeiter Jörg Martin

Oberwürzbach. Unter einem Zusammenspiel versteht man gemeinhin das aufeinander abgestimmte und zudem harmonische gemeinsame Wirken. Die 65 Musiker beim offiziellen Festakt anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Musikvereins Hochscheid-Reichenbrunn (MV) machten dies perfekt. Im Festzelt vor der Oberwürzbachhalle kam es am Freitagabend zum Zusammenspiel des Geburtstagskindes mit dem Musikverein Lyra Eschringen.


Das Spannende: Abwechselnd führten die Dirigenten Horst Gönitzer (Hochscheid-Reichenbrunn) und Jürgen Nisius (Eschringen) die Frauen und Männer durch Noten und Takte. Als hätte man immer schon so gespielt. Nisius - seit kurzem Kreisdirigent - und Gönitzer sind seit langer Zeit befreundet. Da lag es nahe, dieses Experiment beim Jubiläum auszuprobieren. Und es gelang.

Der Vorsitzende Markus Noll konnte beim Festakt unter anderem den Musikverein aus Lamerdingen im Allgäu begrüßen, mit dem man bereits seit zehn Jahren eine enge Freundschaft pflegt. Die ganzen vier Tage beim Fest mit einer großen Abordnung anwesend und sogar mit einem Spezialitätenstand vor der Halle vertreten waren die Freunde aus der St. Ingberter Partnerstadt St. Herblain. Die Franzosen brachten sogar zwei der drei Faschingsköniginnen mit und beschenkten die Gastgeber reich. Markus Noll wies darauf hin, dass es sich mittlerweile nicht mehr nur um eine einfache Freundschaft handele. Es sei vielmehr eine familiäre Beziehung, erklärte der Vorsitzende.

Voll des Lobes war auch Oberbürgermeister Georg Jung für die Bestleistungen, die der MV bei Wertungsspielen immer erreiche sowie für die engagierte Jugendarbeit. Jung war nicht der einzige Gratulant: Zahlreiche Vertreter von Ortsvereinen standen Schlange und überreichten Geldgeschenke.

Auch der Männergesangverein Sangesfreunde Oberwürzbach gestaltete das Abendprogramm aktiv mit.



Umfangreiche Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft sowie die Ernennung von Ehrenmitgliedern waren ein weiterer Schwerpunkt des Festaktes (siehe Info).

Alle Musikstücke beeindruckten die Festbesucher. Vor allem den Gästen aus Bayern schien das Programm gut zu gefallen: Sie sorgten an ihren Tischen für prima Stimmung. Stellenweise konnte man auch Bravo-Rufe vernehmen. Eine Mischung quer durch die Facetten der Blasmusik wurde ebenso geboten wie Abba-Titel.

Auf einen Blick

Ehrungen: Werner Gress, Reinhold Wirtz, Siegfried Freis, Susanne Hauck, Horst Dillinger, Robert Gries, Theresia Schmitt, Alois Ohsiek, Alois Oster, Michael Weiland, Werner Lampel, Markus Schmitt, Helmut Sternjacob und Horst Gönitzer (alle für 25 Jahre); Theo Markowitz und Hans Adam (für 40 Jahre); Rudolf Grund, Ewald Schmitt, Toni Abel, Albert Neu, Josef Neu, Josef Sauer, Eugen Scherer, Wolfgang Lampel und Klaus Schütz (alle für 50 Jahre); Gregor Gress, Hans Tunat und Bernhard Schmitt (Ehrenmitglieder). jma