| 22:11 Uhr

Mundart, Musik und Gespräche bis weit nach Mitternacht

Sulzbach. Auch die fünfte Folge der "Offenen Kleinkunstbühne" zeigte ein abwechslungsreiches Programm. Die Reihe scheint sich einen festen Platz im Sulzbacher Kulturleben erspielt zu haben

Sulzbach. Auch die fünfte Folge der "Offenen Kleinkunstbühne" zeigte ein abwechslungsreiches Programm. Die Reihe scheint sich einen festen Platz im Sulzbacher Kulturleben erspielt zu haben. Die Moderatoren Rainer Rodin und Wolfgang Winkler, die die Abende für Kulturamt und Kunstverein organisieren, freuten sich über die gute Zuschauerresonanz und die Beteiligung von vielen Kleinkünstlern, die, wie auch das Publikum, aus dem ganzen Saarland angereist waren. Mundart (Friedel Ehrbächer und Hilde Hartmann) war vertreten, Volksmusik (Gerda Schulien und die Harmonikafreunde Sulzbachtal), Literarisches (Wolfgang Bittner und Andrea Dejon) und Musikalisches (Hilde Seibert, Uli Schneider und Rainer Rodin). Jeder Mitwirkende präsentierte Ausschnitte aus seinem Programm, und so wurde es eine kurzweilige Veranstaltung, nach deren Ende allerdings noch lange nicht Schluss war: Viele Gäste blieben noch bis nach Mitternacht und nutzten die stilvolle Atmosphäre des Salzbrunnenhauses für angeregte Gespräche. Fotos von der Veranstaltung findet man auf der Internetseite von Peter Diersch. redwww.peter-diersch.magix.net ("Talk/Bühne")