| 10:37 Uhr

Saarland-Edition
Kommt auch Ihre Stadt auf das Monopoly-Spielbrett?

 Ende des Jahres soll die Saarland-Edition von Monopoly erhältlich sein.
Ende des Jahres soll die Saarland-Edition von Monopoly erhältlich sein. FOTO: Polar 1
Saarbrücken. Die Macher der Saarland-Edition des Gesellschaftsspiels „Monopoly“ haben zur Abstimmung über die Orte aufgerufen, die auf das Spielbrett kommen sollen. Von Dominik Dix

Straßen und Bahnhöfe kaufen, Häuser und Hotels bauen, die Konkurrenten gnadenlos blechen lassen: das Gesellschaftsspiel Monopoly erfreut sich auch nach 84 Jahren auf dem Markt großer Beliebtheit. Jetzt bringen die Macher eine Saar-Edition heraus – und über deren Gestaltung dürfen die Saarlander mit abstimmen.


Mehr als 5000 Menschen haben bereits Vorschläge und Ideen zur Gestaltung des Spiels eingereicht. Bisher sind 250 saarländische Orte und Gemeinden zusammengekommen. „Eingereicht wurden viel mehr, zum Beispiel auch Ortsteile“, so Florian Freitag von der Agentur Polar 1, die das Spiel entwickelt. Allerdings sollen nur eigenständige Städte und Gemeinden in der finalen Version des Spiels auftauchen. Deshalb haben es auch nur 50 davon in die engere Wahl geschafft, für 22 ist Platz auf dem Spielbrett.

Jetzt sind die Saarländer dazu aufgerufen, darüber abzustimmen, welche Städte und Gemeinden es dorthin schaffen sollen. Bis zum 17. Februar kann auf der Internetseite www.mp-saarland.de votiert werden. Jeder hat genau drei Stimmen und jeder kann täglich einmal abstimmen. „Welche Orte es dann tatsächlich aufs Spielfeld geschafft haben, wird dann zur Präsentation des Spiels in einigen Monaten feststehen“, sagt Freitag.



Gemeinsam mit Partnern aus dem Saarland wird bis dahin an der Gestaltung des Spiels gearbeitet. So sollen unter anderem bekannte Sehenswürdigkeiten und Fotomotive des Saarlands auf Spielkarton und Spielbrett abgebildet werden. Mit dem Erscheinen des Spiels ist Ende des Jahres zu rechnen.