Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Minigolf: Fabio Brück nach zwei Jahren Pause gleich deutscher Meister

Homburg. Bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Minigolf am vergangenen Wochenende in Darmstadt-Arheilgen schnitten die Jugendlichen des 1. KC Homburg hervorragend ab. red

Nach dem ersten Spieltag mit zwei Doppelrunden (Eternit und Beton) führte der KC mit 300 Schlägen vor dem MGC Göttingen (ein Schlag dahinter) und dem MSK Neheim-Hüsten (elf Schläge dahinter). Am Ende des zweiten Spieltages waren die Homburger mit 611 Schlägen hinter dem MGC Göttingen (607) deutscher Vizemeister. Dahinter kamen der MGC Mainz und der BSV Inzlingen mit jeweils 623 Schlägen.

Fabio Brück gelang nach rund zwei Jahren Spielpause der Wiedereinstieg hervorragend. Er wurde deutscher Jugendmeister im System Eternit und erreichte den dritten Platz in der Kombination. Marc Pape kam in der Kombiwertung auf einen guten fünften Platz. Auch die anderen beiden Spieler des KCH, Marc-Dominik Klemm und Jan-Peter Lichtenberg kamen in die Zwischen- und Endrunde.