| 20:21 Uhr

Mehr Shows in der Saarlandhalle

Saarbrücken. "Wir wollen mehr Veranstaltungen nach Saarbrücken holen", sagte Ralf Kirch, Vertriebsleiter der Congress Centrum Saar (CCS), gestern bei der Vorstellung des neuen Programmheftes für die Saarland- und Congresshalle. Mit 148 Terminen an 101 Tagen erhalte bereits der aktuelle Kalender etwa 30 Veranstaltungen mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres Von SZ-Mitarbeiter Marko Völke

Saarbrücken. "Wir wollen mehr Veranstaltungen nach Saarbrücken holen", sagte Ralf Kirch, Vertriebsleiter der Congress Centrum Saar (CCS), gestern bei der Vorstellung des neuen Programmheftes für die Saarland- und Congresshalle. Mit 148 Terminen an 101 Tagen erhalte bereits der aktuelle Kalender etwa 30 Veranstaltungen mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit diese Zahl zukünftig weiter steigt, hat die CCS, die 2011 rund 3,63 Millionen Euro Verlust schrieb, nach dem Ablauf des Vertrages mit dem früheren Geschäftsführer Wilfried Blickle neue Wege eingeschlagen. So setze die Gesellschaft verstärkt auf Kooperationen mit Veranstaltern (wir berichteten), erklärte Kirch. Zudem biete man einen neuen Service im Bereich Werbung, Marketing und Presse an und führe mit den Geschäftspartnern zum Beispiel gemeinsame Plakat-Kampagnen durch. Und das vorgestellte Programmheft erscheine "für die schnelle Übersicht und zum unkomplizierten Einstecken" erstmals im Faltblatt-Format."Wir wollen unseren Kunden so weit es geht den Weg ebenen", sagte Kirch. Dazu gehöre auch das neue Gastronomie-Konzept in der Saarlandhalle, die nun nicht mehr an ein bestimmtes Catering-Unternehmen gebunden sei. Die Fragen nach der Zukunft der CCS, ob es etwa eine Zusammenlegung mit der Saarbrücker Messe gibt und wer die Geschäftsführung übernimmt, blieben dagegen weiter offen. Das sei Sache der Gesellschafter, also von Land und der Landeshauptstadt Saarbrücken, hieß es aus Kreisen der Geschäftsführung. Stefanie Paul vom Finanzministerium, die auf unbefristete Zeit kommissarisch die Gesellschaft führt, ließ sich bei der Pressekonferenz wegen eines Paralleltermins entschuldigen.


Bei den Shows, die die Veranstalter vorstellten, wurde ein Trend zu Produktionen für Kinder deutlich. Von "Benjamin Blümchen" über "40 Jahre Sesamstraße" bis zur Musical-Version der TV-Serie "Yakari" reicht die Auswahl. "Schattentänzer sind in", kommentierte Heiko Renno von "Saarevent" die Tatsache, dass in dieser Sparte gleich zwei Shows im Programm sind. Und die Agentur S-Promotion bringt gleich zehn Comedians ins Saarland - oft Garanten für volle Hallen.Foto: CCS



AUF EINEN BLICK

Eine Show-Auswahl:

Pferdegala "Apassionata": 17. und 18. November, Saarlandhalle (SH);

Helene Fischer: 23. November, SH;

Winterball: 24. November, Congresshalle (CH);

Angelo Branduardi: 1. Dezember, CH;

"A Christmas Carol": 8. Dezember, CH;

Silbermond: 12. Dezember, SH;

Chinesischer Nationalcircus: 16. Dezember, SH;

"Radio Salü Weihnachtsgala": 26. Dezember, SH;

"Abba Gold": 27. Dezember, CH;

"Magic of the Dance": 28. Dezember, SH;

"The Frantic Shadows - die Welt der Schatten": 29. Dezember, SH;

"Bibi Blocksberg"-Musical: 5. Januar, CH;

"Sister Hits Act"-Musical: 6. Januar, CH;

"Die Nacht der fünf Tenöre": 9. Januar, CH;

"Zumba Fitness Party": 12. Januar, SH;

The Original USA Gospel Singers: 17. Januar, CH;

"Sweet Soul Music Revue": 24. Januar, CH;

Kastelruther Spatzen: 24. Januar, SH;

"Premabüba": 9. Februar, CH;

"The Original Cuban Circus": 17. Februar, SH;

"Benjamin Blümchen": 23. Februar, CH;

Adoro: 24. Februar, SH;

Kaya Yanar: 1. März, SH;

"Shadowland": 17. März, SH;

"Die Schlager Hits des Jahres": 20. März, SH.

Karten und Infos:

Tel. (06 81) 4 18 01 81; www.ccsaar.de. mv