| 00:00 Uhr

Mehr Lehrerstellen für Umsetzung der Inklusion gefordert

Saarbrücken. Der von Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) vorgelegte Gesetzentwurf zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention an Schulen ist auf Kritik gestoßen. Zwar wird die Einführung der Inklusion begrüßt, doch monieren Linke, Grüne, FDP und Landeselterninitiative für Bildung die Einsparung von Lehrerstellen. red

Denn für die Inklusion brauche es alle im Bildungssystem verfügbaren Lehrerstellen. Auch der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband fordert veränderte Rahmenbedingungen. Neunkirchens Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider (SPD) hält zudem eine finanzielle Unterstützung des Landes für die Einstellung von Integrationspersonal und Umbauten für notwendig.