| 20:10 Uhr

Mann erwürgt seine Frau und legt Leiche vor Zug

Mann erwürgt seine Frau und legt Leiche vor ZugStraßburg. Ein französischer Eisenbahner ist zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er seine Ehefrau umgebracht und ihre Leiche vor einen Zug geworfen hat. Ein Gericht in Straßburg befand den 43-jährigen Mann für schuldig, seine Frau vor zwei Jahren erwürgt zu haben

Mann erwürgt seine Frau und legt Leiche vor ZugStraßburg. Ein französischer Eisenbahner ist zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er seine Ehefrau umgebracht und ihre Leiche vor einen Zug geworfen hat. Ein Gericht in Straßburg befand den 43-jährigen Mann für schuldig, seine Frau vor zwei Jahren erwürgt zu haben. Nach dem Mord habe der Mann die Leiche zu einem Gleis gebracht und dort abgelegt, um die Tat wie einen Selbstmord aussehen zu lassen. Der erste Zug habe einen so starken Luftstoß erzeugt, dass er die Leiche vom Gleis geschoben habe. Der Mann legte die Leiche darauf nochmals auf das Gleis, wo sie vom folgenden Zug überfahren wurde. afpPolizei-Geschoss trifft bei Krawallen KameramannLuxemburg/Brüssel. Bei den Krawallen von Stahlarbeitern vor der Hauptversammlung der Aktionäre von Arcelor-Mittal ist ein RTL-Kameramann von einem Plastikgeschoss der Polizei verletzt worden. Medienberichten zufolge ermittelt nun die Luxemburger Staatsanwaltschaft. Der Mann habe sich eine Prellung und einen Knochenbruch zugezogen. Die Polizei war bei der Protestaktion mit Bleischrot und Farbe gefüllten Geschossen aus Luftdruckgewehren vorgegangen. Diese umstrittenen Waffen sind etwa seit 2003 bei der Schweizer Polizei verboten, nachdem eine Gewerkschaftsaktivistin bei einer Demo in Genf schwer verletzt worden war. red20 Jahre Frauenhausin NeunkirchenNeunkirchen. In den 20 Jahren seines Bestehens hat das Neunkircher Frauenhaus laut Statistik 1150 Frauen mit 1318 Kindern helfen können. Bei einem Festakt in der Stummschen Reithalle am Mittwochabend wurde der Wert der Einrichtung gewürdigt. Anfangs war sie umstritten.redMehr Information gibt es: Frauenhaus Neunkirchen, Telefon (0 68 21) 9 22 50.