| 20:15 Uhr

Maas mit Zauberer bei den Italienern

Voraussichtlich bis nach Einbruch der Dunkelheit wird der Saar-Landtag morgen debattieren. Mindestens 18 Tagesordnungspunkte sind zu erledigen. Vizepräsident Rolf Linsler (70) von den Linken ist für dieses Mammutprogramm vor der Osterpause entschuldigt. Er hat sich aus gegebenem Anlass zu persönlichen Studien der saarländischen Gesundheitspolitik zurückgezogen

Voraussichtlich bis nach Einbruch der Dunkelheit wird der Saar-Landtag morgen debattieren. Mindestens 18 Tagesordnungspunkte sind zu erledigen. Vizepräsident Rolf Linsler (70) von den Linken ist für dieses Mammutprogramm vor der Osterpause entschuldigt. Er hat sich aus gegebenem Anlass zu persönlichen Studien der saarländischen Gesundheitspolitik zurückgezogen. In der Saarbrücker Caritasklinik kuriert der Ex-Gewerkschaftschef eine Infektion aus. Die ärztliche Betreuung und die Pflege am Krankenlager lobt Patient Linsler übrigens in höchsten Tönen.CDU-Generalsekretär Roland Theis (33) und sein Fraktionskollege Günter Heinrich (55) waren in Sachen erneuerbare Energien unterwegs, besichtigten in der Nähe der lothringischen Stadt Toul auf einem ehemaligen Militärflughafen die angeblich größte Photovoltaikanlage Europas. Mit ironischem Unterton meinte Theis, für ein solches Projekt könnte auch der Zweibrücker Flughafen genutzt werden. Pech hatte Theis dann, als er vom Saarbrücker Flughafen nach Berlin starten wollte. Die Maschine konnte wegen schlechten Wetters nicht landen.


Auf eine zweitägige Dienstreise geht Wirtschaftsminister Heiko Maas (46). In der norditalienischen Kunst- und Industriestadt Vicenza wirbt er für den Standort Saarland. Die Saar-Delegation will mögliche Investoren verzaubern: Maas hat bei der offiziellen Präsentation den bekannten Zauberer Markus Lenzen an seiner Seite.