| 20:10 Uhr

Ludwig von der Saar forscht im Kaffeehaus in Ommersheim

Ommersheim. Auch 2009 gedenkt Roger Wack alias "Prof. Dr. Ludwig von der Saar" keineswegs, sich aufs "Altenteil" zurückzuziehen. Im Gegenteil, neues Jahr - neues Programm. "Saarlandthologie 2" lautet der wieder jede Menge Nonsens versprechende Titel

Ommersheim. Auch 2009 gedenkt Roger Wack alias "Prof. Dr. Ludwig von der Saar" keineswegs, sich aufs "Altenteil" zurückzuziehen. Im Gegenteil, neues Jahr - neues Programm. "Saarlandthologie 2" lautet der wieder jede Menge Nonsens versprechende Titel. Unter dem Motto "Operation Schwenga - jetzt geht's ans Inngemachde" forscht der Saarprofessor am Freitag, 15, Mai, um 20.30 Uhr im Kaffeehaus in Ommersheim tief im saargenhaften saarländischen Gemütsdschungel. Neben der Erkenntnis, dass Schuhplattler und Flamenco eigentlich saarländischen Ursprungs sind, erwarten den Seminarbesucher Exkursionen nach Holliwudd/USA, in die Saarhara, sowie quär dorch de Gaade. Außerdem werden auch Freunde klassischer Sangeskunst dank der Ballade "Harzschmierschmeer unn Maggibrod" (Köchelverzeichnis unter "B" wie Brotaufstriche) nicht Hunger leiden. Mit dem "Motztango" kann man dann seinem Unmut mal so richtig auf "saarländisch" Luft machen. redEintritt: acht Euro