| 20:31 Uhr

Ludweiler Umzug hat schon ab Samstagmorgen Vorfahrt

Ludweiler. Der Ludweiler Fastnachtsumzug am Sonntag macht sich bereits einen Tag zuvor bemerkbar. Am Samstag, 5. März, wird der Friedrich-Ebert-Platz ab sieben Uhr wegen des Zeltaufbaus für die Faasendgaudi am Sonntag gesperrt. Der Zug startet dann am Sonntag um 13.31 Uhr. Über 65 Gruppen und Wagen bilden den zirka einen Kilometer langen Lindwurm

Ludweiler. Der Ludweiler Fastnachtsumzug am Sonntag macht sich bereits einen Tag zuvor bemerkbar. Am Samstag, 5. März, wird der Friedrich-Ebert-Platz ab sieben Uhr wegen des Zeltaufbaus für die Faasendgaudi am Sonntag gesperrt.Der Zug startet dann am Sonntag um 13.31 Uhr. Über 65 Gruppen und Wagen bilden den zirka einen Kilometer langen Lindwurm. Auf der rund vier Kilometer langen Strecke verteilen die um die 1500 Teilnehmer rund vier Tonnen Süßigkeiten. Die Karnevalsgesellschaft Die Beele's stellt als Ausrichter die Hälfte kostenlos zur Verfügung. Der Umzug wird angeführt von Thomas Laval. Er beginnt in der Goethestraße und geht durch die Werbelner Straße in die Völklinger Straße. Auf dem Marktplatz werden die Teilnehmer im Vorbeimarsch von Elferratspräsident Hans Agostini vorgestellt. Weiter geht's durch die Lauterbacher Straße bis zum Großen Graben, wo der Zug kehrt und gegenseitig zum Marktplatz zurückgeführt wird. Die Beele's bitten alle Besucher, die Sperrungen und Parkverbote zu beachten. red