Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:09 Uhr

Lob für besonderes Öko-Projekt

Gersweiler. Feierstimmung in der Katharine-Weißgerber-Schule: Sie wurde als "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" ausgezeichnet. Bei der Feierstunde sagte Schulleiterin Angelika Bastuck: "Heute ist unsere Schule der Ort, an dem Zukunft gemacht wird, Botschafter für das Land der Ideen, mit einer Idee und einem Projekt, das einzigartig und zukunftsorientiert ist Von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang

Gersweiler. Feierstimmung in der Katharine-Weißgerber-Schule: Sie wurde als "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" ausgezeichnet. Bei der Feierstunde sagte Schulleiterin Angelika Bastuck: "Heute ist unsere Schule der Ort, an dem Zukunft gemacht wird, Botschafter für das Land der Ideen, mit einer Idee und einem Projekt, das einzigartig und zukunftsorientiert ist." Dieses Projekt heißt "Öko-Live". Dabei strichen die Schüler nicht nur ihre Schule bunt an und richteten diese nach Feng-Shui-Kriterien ein. Sie verwandelten auch ein verwildertes Grundstück in einen Lehr- und Sinnesgarten. Sie gruben Kartoffeln aus dem Acker, lernten Esel, Uhus, Biber und Eisvögel kennen. Mit diesem Projekt, für das Marianne Schäfer, Iris Zirpel, Franz Abel und Michael Schäfer verantwortlich zeichneten, hat sich die Saarbrücker Schule gegen über 2000 Mitbewerber durchgesetzt, betonte Franz Josef Klein von der Deutschen Bank - sie ist Kooperationspartner der Bundesregierung beim Projekt "Deutschland - Land der Ideen". So wurde die Katharine-Weißgerber-Schule eine von 365 "Ausgewählten Orten" und war am Dienstag sogar Ort des Tages. Staatssekretär Rainer Grün erklärte, warum das Umweltministeriums das Projekt unterstützt: "Ich bin in der Nähe aufgewachsen, für uns war es noch normal, dass wir unsere Eltern zu dieser Jahreszeit mit Lurch- und Froschlarven überrascht haben, heute glauben viele Kinder, dass Kühe lila sind." Während des Projekts lernten die Schüler nicht nur die Natur genau kennen, sondern auch mit anderen Menschen umzugehen. Freigänger der Justizvollzugsanstalt Saarlouis unterstützten die jungen Leute beim Gartenbau, auf dem Kartoffelacker halfen ihnen Behinderte. Als Andenken gab es für die Ausgezeichneten einen Pokal: einen Acrylblock mit dem Logo des Ideenlandes. Zu sehen sind drei Löwenzahnblüten in den Farben Schwarz, Rot und Gold.

Auf einen BlickDie Beteiligten am Projekt "Öko-Live": Saarforst Landesbetrieb, Verbraucherzentrale, , Landfrauen, Maltiz Waldpädagogik mit Eseltracking, Biberburg Berschweiler, Uhu-Mobil, Bund-Mobil, Spohns Haus, Vogelschutzverein Püttlingen, französische und deutsche Kalligrafen, Umweltministerium, Justizvollzugsanstalt Saarlouis. al