| 20:46 Uhr

Uni und HTW
Linke: Mehr Geld für Hochschulen ist ein Fortschritt

Saarbrücken. (red) Die von der Landesregierung zugesagten zusätzlichen Mittel für die Hochschulen sind aus Sicht der Linken ein Fortschritt. Die Attraktivität des Hochschulstandortes habe in den vergangenen Jahren stark gelitten, sagte die Abgeordnete Barbara Spaniol.

Eine deutliche Erhöhung der Mittel sei daher überfällig. Allerdings stünden den Hochschulen bis 2021 weitere Jahre der Unterfinanzierung bevor. Sebastian Thul (SPD) erklärte, er hätte sich die Übernahme der Tarifsteigerungen bereits ab 2020 gewünscht. Trotzdem sei er froh, dass ein Weg gefunden worden sei, die Hochschulen zu entlasten. Saarbrückens OB Charlotte Britz (SPD) sagte: „Diese Kehrtwende ist richtig und wichtig.“