Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:15 Uhr

Leser warnen: Gauner brechen geparkte Autos auf

Saarbrücken. Vorsicht! Autoknacker am Werk. Mehrere SZ-Leser haben gestern Alarm geschlagen. Sie wiesen auf eine beunruhigende Serie von Diebstählen aus Pkws hin. Die Täter hätten sich in den vergangenen Tagen vor allem aus Wagen bedient, die beim Naturschutzgebiet Daarler Wiesen geparkt waren

Saarbrücken. Vorsicht! Autoknacker am Werk. Mehrere SZ-Leser haben gestern Alarm geschlagen. Sie wiesen auf eine beunruhigende Serie von Diebstählen aus Pkws hin. Die Täter hätten sich in den vergangenen Tagen vor allem aus Wagen bedient, die beim Naturschutzgebiet Daarler Wiesen geparkt waren. Polizeisprecher Klaus Ruffing bestätigte auf Anfrage, es habe am Dienstag vier Autoaufbrüche gegeben, und zwar einen in St. Arnual, zwei in der Nähe der Römerbrücke und einen weiteren am Osthafen. Der oder die Täter hätten an den vier Autos Seitenscheiben eingeschlagen, aber in zwei Fällen nichts aus den geknackten Pkws erbeutet. Aus den anderen Wagen seien zum Beispiel ein CD-Spieler und eine Regenjacke gestohlen worden. Damit nicht genug: Allein der Ersatz der Scheiben kostet nach Einschätzung der Ermittler zwischen 400 und 500 Euro pro Auto. Der Kriminaldienst erbittet Hinweise: Tel. (0681) 9 62 25 50. oleDen Tipp für diesen Artikel bekamen wir von SZ-Leser-Reportern. Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen und Fotos gemacht haben, wenden Sie sich per SMS/Fax, MMS mit Foto an Tel. (06 81) 5 95 98 00 oder Mail an: leser-reporter@sol.de