| 00:00 Uhr

Lehrerverband macht sich Sorgen um die beruflichen Schulen

Saarbrücken. Der Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen (VLW) macht sich Sorgen um die Zukunft der beruflichen Schulen. Denn mit der Einführung der Gemeinschaftsschule habe man Konkurrenz bekommen, sagte die VLW-Landesvorsitzende Sabine Peters-Klein bei einem Vortrag. rfe

Die Gemeinschaftsschulen böten nämlich wie die beruflichen Schulen alle Abschlüsse an. Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) sagte zur Zukunftsfähigkeit der Schulform: "Kooperation ist das Zauberwort der Zukunft." Eine stärkere Zusammenarbeit mit Gemeinschaftsschulen und Gymnasien könne ein attraktives Oberstufenangebot gewährleisten. Außerdem seien "fachliche Qualität und räumliche Erreichbarkeit" wichtig. Trotz sinkender Schülerzahlen müsse man deshalb die Lehrerstellen besetzen. Zudem müsse das Fremdsprachenkonzept weitergeführt werden. Peters-Klein äußerte die Bereitschaft, die beruflichen Schulen weiterzuentwickeln: "Das Angebot ist zu gut, als dass man es abschaffen sollte."