| 00:00 Uhr

Lassen Sie uns in Erinnerungen schwelgen

Sie haben doch auch ganz sicher noch alte Fotos aus der Zeit, als das Saarland 1920 als Mandat des Völkerbundes unter französische Verwaltung gestellt wurde. Oder gibt es in Ihren alten Fotoalben vielleicht noch historische Fotos aus dem Saargebiet, als das Saarland 1935 Teil des Deutschen Reiches wurde? Wissen Sie eigentlich noch, wie das damals in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg war? Waren Sie oder Ihre Familie mittendrin, als fast dreiviertel aller Saarländer mit ihrer Wahl das Europäische Statut kippten und den Weg in die Rückgliederung an die Bundesrepublik Deutschland antraten? Schauen Sie doch einfach mal wieder in den alten Familienalben nach. mbr

Vielleicht erinnern Sie sich ja noch daran, wie ein bestimmtes Foto entstanden ist, was der Grund oder eben auch der Hintergrund gewesen ist?

Die Saarbrücker Zeitung möchte in einem einzigartigen Projekt die spannenden Geschichten der Saarländer sammeln und für die nachfolgenden Generationen bewahren. Eine der wohl aufregendsten Zeiten für das Land begann im Jahre 1920. Der Krieg war verloren und das Saarland wurde fortan als so genanntes Mandatsgebiet von Frankreich verwaltet.

Über eine Dreiviertel Million Menschen waren von der neuen Grenzziehung betroffen, die sich an den Bergbau-Standorten und den Wohngebieten der saarländischen Bergleute orientierte. Das Saarland gehörte nun zum französischen Zoll- und Währungsgebiet und das hatte vielerlei unangenehme Konsequenzen. Hunger war vielerorts an der Tagesordnung und der illegale Handel über die Grenzen hinweg florierte und machte das Saarland zu einer Region der "kleinen Ganoven". Schmuggel, Schwarzhandel, Gewalt und Widerstand waren an der Tagesordnung und die Zeitung voll von Meldungen über Festnahmen.

Zeigen Sie uns Ihre beeindruckendsten Erinnerungsfotos aus diesen wilden 20ern und 30ern. Werden Sie Teil eines einmaligen Projektes und schicken Sie uns Ihre Fotos und/oder Geschichten zu. Schreiben Sie uns, wann und wo das Foto entstanden ist und wenn möglich, wer darauf abgebildet ist. Geben Sie Ihre Adresse, Telefonnummer und eventuell eine E-Mailadresse an. Ihr Kontakt:

Saarbrücker Zeitung Carina Becker Gutenbergstraße 11 - 23 66103 Saarbrücken Tel. (0681) 5 02-34 38 Stichwort: Mein Saarland

Einsendeschluss ist Samstag, 24. August 2013. Wir freuen uns auf Ihre spannenden Momentaufnahmen und Erinnerungen aus Ihrer Heimat - aus unserem Saarland.



Der deutsche Vizekanzler Franz von Papen bei der Saar-Abstimmung 1935 vor dem Wahllokal in Wallerfangen. Foto: Landesarchiv
Der deutsche Vizekanzler Franz von Papen bei der Saar-Abstimmung 1935 vor dem Wahllokal in Wallerfangen. Foto: Landesarchiv FOTO: Landesarchiv
Der deutsche Vizekanzler Franz von Papen bei der Saar-Abstimmung 1935 vor dem Wahllokal in Wallerfangen. Foto: Landesarchiv
Der deutsche Vizekanzler Franz von Papen bei der Saar-Abstimmung 1935 vor dem Wahllokal in Wallerfangen. Foto: Landesarchiv FOTO: Landesarchiv