| 20:16 Uhr

Langweilig wird es Horst Reinsdorf nicht

Horst Reinsdorf hat schon unzählige Wettbewerbe gewonnen. Auf dem Archivfoto zeigt er eine der prämierten Arbeiten. Foto: Jenal
Horst Reinsdorf hat schon unzählige Wettbewerbe gewonnen. Auf dem Archivfoto zeigt er eine der prämierten Arbeiten. Foto: Jenal
Luisenthal. Vor 19 Jahren bezog Horst Reinsdorf sein Atelier in der Luisenthaler Jahnstraße. Noch immer fühlt sich der 64-jährige Künstler in den Räumlichkeiten, die er von der Stadt Völklingen gemietet hat, sehr wohl. "Das Ambiente habe ich sonst nirgends", betont der Maler. Ihm stehen nicht nur mehrere Räume, sondern auch viele Wände zur Verfügung

Luisenthal. Vor 19 Jahren bezog Horst Reinsdorf sein Atelier in der Luisenthaler Jahnstraße. Noch immer fühlt sich der 64-jährige Künstler in den Räumlichkeiten, die er von der Stadt Völklingen gemietet hat, sehr wohl. "Das Ambiente habe ich sonst nirgends", betont der Maler. Ihm stehen nicht nur mehrere Räume, sondern auch viele Wände zur Verfügung. An ihnen hängen Acrylarbeiten, Aquarelle, Drucke und Collagen. Am Sonntag, beim jährlichen Tag des Offenen Ateliers, wurden die Werke von den kunstinteressierten Besuchern in Augenschein genommen. Ausgestellt sind auch Plastiken von Lucia Weisser. Reinsdorfs jüngste Arbeiten zeigen Völklinger Motive, etwa den Bahnhof oder die Gebläsehalle. "Bilder entstehen im Kopf", erklärt der Maler, "man kann sie wie Musikstücke komponieren." Bei Rundgängen entdeckt er die Motive. Sind sie im Kopf zu einem Gesamtbild zusammengefügt, bringt Reinsdorf eine Entwurfsskizze zu Papier.Jedes Bild wird katalogisiert. Rund 1500 Titel umfasst mittlerweile das Werkverzeichnis; registriert sind unter anderem etwa 140 Radierungen und 20 Holzschnitte. Im Februar zeigt Reinsdorf seine Bilder in einer Ausstellung in Kleinblittersdorf.


Sein Wissen gibt der Maler nicht nur als Dozent der Volkshochschule Völklingen weiter. "Ein Teil von mir bleibt hier", heißt ein geplantes Projekt, bei dem Burbacher Grundschüler die Wände ihrer Schule selbst gestalten. "Langweilig wird es nicht", ist sich Reinsdorf mit Blick auf das kommende Jahr sicher. tan

Atelierbesuche in Luisenthal, Jahnstraße 2, nach Vereinbarung unter Telefon (0 68 98) 2 10 90.