| 21:55 Uhr

Kolumne: Landtagsküche
Regierungschef sitzt in Reihe sieben

Format: jpg Kommentarkopf Michael Jungmann
Format: jpg Kommentarkopf Michael Jungmann FOTO: Lorenz
Fünf Minuten vor Mitternacht klingelte bei Markus Uhl, Generalsekretär der Saar-CDU, in Berlin das Möbeltaxi. Aber der Durstexpress konnte kein saarländisches Bier mehr liefern. Von Michael Jungmann
Michael Jungmann

Eine überzeugte Gewerkschaftlerin wurde zum Streik­opfer: Isolde Ries (61), Vizepräsidentin des Landtages, musste kurzfristig ihre Reiseplanung ändern. Die französische Staatsbahn teilte der SPD-Politikerin sogar schriftlich mit, dass sie nicht befördert wird und erstattete den bereits bezahlten Ticketpreis für die Route nach Nantes an der Atlantikküste. So musste Ries die knapp 800 Kilometer statt im Hochgeschwindigkeitszug in etwa neun Stunden mit Dienstwagen und Chauffeur zum Ausschuss der Regionen anreisen.


Bus und Bahn nutzt Markus Uhl (38), Generalssekretär der CDU Saar und Bundestagsparlamentarier, wenn er in der Hauptstadt unterwegs ist. Dort hat Uhl jetzt eine neue Bleibe in der „Bundesschlange“ am Spreeufer gefunden. Teile der Einrichtung besorgte er in einem großen schwedischen Möbelladen. Mit dem Transport des sperrigen Einkaufs beauftragte Uhl ein Möbeltaxi, da er selbst keinen Lieferwagen mehr mieten konnte. Fünf Minuten vor Mitternacht am Tag des Einkaufs kam die Lieferung. Des Dramas Fortsetzung: Der alarmierte Durstexpress, ein Getränke-Heimservice, meldete den Ausverkauf des herben Bieres, das in Homburg gebraut wird.

Zu den Stammgästen im Staatstheater zählen Ministerpräsident Tobias Hans (40) und Ehefrau Tanja. Das Paar hat ein Abonnement für Premieren und sitzt regelmäßig auf den Mittelplätzen in Reihe sieben. Platznachbarn sind CDU-Parteifreunde wie etwa Finanzminister Peter Strobel (47) mit Partnerin Cornelia sowie der Parlamentarische Geschäftsführer Stefan Thielen (40) und Frank Wagner (40), Chef des Kulturausschusses.