Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:22 Uhr

Landkreis Neunkirchen unterstützt Projekte, die Toleranz fördern

Kreis Neunkirchen. Der Landkreis Neunkirchen ruft auf zum Mitmachen im Rahmen des Lokalen Aktionsplans "Toleranz fördern - Kompetenz stärken". "Ein tolerantes, friedliches und vorurteilsfreies Miteinander sind für die Zukunft unserer Gemeinschaft unverzichtbar", stellte Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider jetzt in einer Pressemitteilung fest

Kreis Neunkirchen. Der Landkreis Neunkirchen ruft auf zum Mitmachen im Rahmen des Lokalen Aktionsplans "Toleranz fördern - Kompetenz stärken". "Ein tolerantes, friedliches und vorurteilsfreies Miteinander sind für die Zukunft unserer Gemeinschaft unverzichtbar", stellte Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider jetzt in einer Pressemitteilung fest. Ein Vielzahl von Projekten, die sich gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit wendeten und sich für Toleranz und ein friedliches Miteinander einsetzten, würden durch das Programm bereits finanziell unterstützt. "Gerade die Projektmesse im November hat uns allen gezeigt, wie vielfältig und unterschiedlich die von uns geförderten Projekte das Thema für alle Generationen aufgearbeitet haben", so Dietmar Bonnstaedter, Kreisjugendpfleger und Projektleiter beim Landkreis Neunkirchen.

17 Projekte gefördert

Insgesamt konnten 17 Projekte im Jahr 2012 gefördert werden, die mit 88 000 Euro vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsplans finanziert wurden, heißt es weiter. "Mein Wunsch wäre es, auch im kommenden Jahr mit 15 bis 20 Projekten den Aktionsplan umzusetzen", so der Kreisjugendpfleger.

Ihm zur Seite stand im abgelaufenen Jahr Jörn Didas vom Adolf-Bender-Zentrum in St.Wendel. Und Didas wird auch in 2013 diese Externe Koordinierungsstelle leiten. Dafür votierte jetzt der Begleitausschuss des Projekts einstimmig. Beide Koordinierungsstellen - die zentrale beim Landkreis und die externe beim Adolf-Bender-Zentrum - sind Ansprechpartner für Projektträger, die vielleicht bisher noch keinen Antrag gestellt haben. Didas: "Hier beraten wir sehr gerne, was in welchem Rahmen gefördert werden kann, vernetzen bereits teilnehmende Projektträger untereinander."

Nachbarschaftsgarten geplant

Mit zwei Projektanträgen war Janine Wack von der Neunkircher gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung von Familien- und Nachbarschaftshilfe zum Begleitausschuss gekommen, heißt es weiter. Ein interkultureller Nachbarschaftsgarten mitten in Neunkirchen sowie ein Theaterworkshop bilden die ersten beiden Projekte in diesem Jahr. Bonn-staedter: "Ich hoffe, es werden noch viele weitere Anträge folgen. Ende Januar wollen wir uns zum nächsten Ausschuss treffen, da hoffe ich auf zahlreiche förderungsfähige Ideen." red

Info unter www.landkreis-neunkirchen.de und per E-Mail jugendarbeit@landkreis-neunkirchen.de.