| 20:14 Uhr

Land beginnt Bauarbeiten an Polizeigebäuden

Saarbrücken. In Saarbrücken hat die Sanierung der Polizeigebäude in der Mainzer Straße begonnen. Nach Angaben des Innenministeriums gehen rund 4,2 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm (die SZ berichtete) an die Polizei. Das seien rund zehn Prozent des Gesamtvolumens des Programmes. In Saarbrücken werden die Bauten vor allem im energetischen Bereich verbessert

Saarbrücken. In Saarbrücken hat die Sanierung der Polizeigebäude in der Mainzer Straße begonnen. Nach Angaben des Innenministeriums gehen rund 4,2 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm (die SZ berichtete) an die Polizei. Das seien rund zehn Prozent des Gesamtvolumens des Programmes. In Saarbrücken werden die Bauten vor allem im energetischen Bereich verbessert. Es sei wichtig, den Polizeibeamten ein modernes Arbeitsumfeld zur Verfügung zu stellen, sagte Innenstaatssekretär Gerhard Müllenbach: "Wir wollen für die Beamten beste Arbeitsbedingungen schaffen. Weiterer positiver Effekt der energetischen Sanierung ist auf lange Sicht eine nachhaltige Energie- und damit Kosteneinsparung." An der Funk- und Fernmeldebetriebsstelle wird unter anderem der Gebäudesockel abgedichtet, das Dach saniert, Fenster und Türen sowie die Kälteanlage erneuert. Die Fassade erhält neuen Putz. Hierfür stehen insgesamt 800 000 Euro zur Verfügung. Weitere 1,17 Millionen Euro werden in Maßnahmen an anderen Dienstgebäuden investiert, so zum Beispiel in die energetische Sanierung der Außenfassade, der Fassade und des Daches des Landeskriminalamtes (LKA). red