| 21:15 Uhr

Lagerhalle in "Mariannen- Quelle" brannte

Blieskastel. Am Ostersamstag gegen 23.50 Uhr wurden die Feuerwehren von Blieskastel-Mitte und Webenheim zu einem Lagerhallenbrand in der ehemaligen "Mariannen-Quelle", Blickweilerstraße, alarmiert.

Blieskastel. Am Ostersamstag gegen 23.50 Uhr wurden die Feuerwehren von Blieskastel-Mitte und Webenheim zu einem Lagerhallenbrand in der ehemaligen "Mariannen-Quelle", Blickweilerstraße, alarmiert. Bereits auf der Anfahrt, Höhe Altenheim in den Lohgärten, war heller Feuerschein sichtbar. Sofort wurde der Löschbezirk Blickweiler nachalarmiert. Zwischen zwei ehemaligen Lagerhallen, an einer überdachten Lkw-Anlieferungsrampe und in einer rückwärtigen Halle, brannten Holz-Baumaterial sowie Lagergut. Das Dach war an dem Bereich bereits durchgebrannt, es drohte eine Ausbreitung der Flammen auf die weiteren direkt angrenzenden Lagerhallen. Sofort gingen Einsatzkräfte der Löschbezirke Blieskastel-Mitte und Webenheim ins Innere des brennenden Gebäudes, unterstützt von außen von der Drehleiter aus. In Spitzenzeiten waren bis zu vier Feuerwehreinsatzkräfte mit umluftunabhängigem Atemschutz im Inneren des Gebäudes und bekämpften die Flammen und den Rauch. Ein Feuerwehrmann erlitt einen Schwächeanfall unter Atemschutz und musste rettungsdienstlich versorgt werden. Die Feuerwehren waren mit 52 Einsatzkräften vor Ort. Nach über drei Stunden war gegen drei Uhr der Einsatz für die Floriansjünger beendet. Wie die Polizei mitteilt, muss davon ausgegangen werden, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. redHinweise an die Polizei , Tel. (0 68 42) 92 70.