| 19:14 Uhr

Kreisler lassen's auswärts krachen

Burbach. (al) Eindruck machten die Stadtsoldaten der Großen Völklinger Karnevalsgesellschaft Die Kreisler bei ihrer Premiere beim Rosenmontagsumzug in Burbach. Die Kanone der Uniformierten hinterließ so manch schlagkräftigen Donner, so auch vor der Ehrentribüne am Burbacher Markt, wo sich der Saarländische Rundfunk im Rahmen seiner Live-Übertragung brennend für das Völklinger Gerät interessierte.

(al) Eindruck machten die Stadtsoldaten der Großen Völklinger Karnevalsgesellschaft Die Kreisler bei ihrer Premiere beim Rosenmontagsumzug in Burbach. Die Kanone der Uniformierten hinterließ so manch schlagkräftigen Donner, so auch vor der Ehrentribüne am Burbacher Markt, wo sich der Saarländische Rundfunk im Rahmen seiner Live-Übertragung brennend für das Völklinger Gerät interessierte.


Schließlich ist die Kanone inzwischen ausgereift und kommt mittlerweile ohne unangemessene Leise-Schüsse aus. Mittlerweile knallt jeder Böller aus dem Langrohr. Reporter Michael Friemel forderte ein Kurzinterview und einen Extraschuss vor laufenden Kameras. Doch soll es die Ausnahme bleiben, dass die Völklinger Stadtsoldaten in Burbach marschieren, denn der Anlass, sich bei der Karnevalsgesellschaft "Mir sin do" zum Umzug anzumelden, war ein trauriger: Die Absage des traditionellen Rosenmontagsumzuges in Völklingen. Die Stadtsoldaten hoffen, wieder auf eigenem Bann zu marschieren. "Selbstverständlich wären wir froh, wenn in unserer Innenstadt wieder ein Rosenmontagsumzug stattfinden würde, an dem wir teilnehmen könnten", sagt Andreas Schwickert, ehe es in Burbach losgeht.

Groß ist also die Hoffnung, dass aus einem Kreis, der im Internet derzeit vehement Engagement für den eigenen Umzug fordert, tatsächlich ein Organisatorenteam für einen Umzug entsteht. Nach der Absage zuhause mussten die Stadtsoldaten sich nicht lange überlegen, für Burbach zu melden. Wieder Schwickert: "Schließlich sind es ja nur ein paar tolle Tage und es wäre schade, einen davon untätig zu verschwenden."