| 20:11 Uhr

Kooperationspartner? Mit wem würden Sie zusammenarbeiten?

Helmut Turner (CDU): Auf kommunaler Ebene kann man das nicht nach Parteien richten. Es kommt eher auf die Personen dahinter an. Am Abend des 7. Juni machen wir uns Gedanken, alles vorher ist reine Spekulation. Grundsätzlich bin ich für alles offen. Letzten Endes entscheidet natürlich der Wähler

Helmut Turner (CDU): Auf kommunaler Ebene kann man das nicht nach Parteien richten. Es kommt eher auf die Personen dahinter an. Am Abend des 7. Juni machen wir uns Gedanken, alles vorher ist reine Spekulation. Grundsätzlich bin ich für alles offen. Letzten Endes entscheidet natürlich der Wähler. Anke Rehlinger (SPD): Grundsätzlich kommen all diejenigen Parteien in Frage, die unsere Ziele mit uns gemeinsam umsetzen wollen. Peter Rohles (Grüne): Grundsätzlich alle. Es kommt auf das Thema an, dementsprechend entscheiden wir. Christian Hans (FDP): Uns geht es in erster Linie darum, die Interessen der Bürger zu vertreten. Aus diesem Grund werden wir uns keiner der im Stadtrat vertretenen Parteien verschließen, wenn sinnvolle Konzepte im Hinblick auf eine zukunftsorientierte Politik für die Stadt Wadern und ihre Einwohner entwickelt und umgesetzt werden können. Uwe Marburger (Linke): Alle Parteien kommen in Frage, soweit sich dies mit unserem Programm vereinbaren lässt. Walter Rollinger (FWG/FBL): Im Prinzip haben wir mit keiner Partei ein Problem. Es kommt viel mehr auf die Personen an. Wir haben da keine Berührungsängste. Bernd Theobald (Pro Hochwald): Wir gehen ohne klare Koalitionsaussage in den Wahlkampf. Das haben wir auch in der letzten Legislaturperiode so gemacht. Wir sind offen für alle Parteien, wollen aber unabhängig bleiben. ot