| 00:00 Uhr

Konsul nahm an Honzrather Fest teil

Generalkonsul Frédérik Joureau (links), Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (Mitte) und Kultusminister Ulrich Commercon (rechts) beim Empfang. Foto: PVBH
Generalkonsul Frédérik Joureau (links), Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (Mitte) und Kultusminister Ulrich Commercon (rechts) beim Empfang. Foto: PVBH FOTO: PVBH
Honzrath. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum des Elyseé-Vertrages fand am französischen Nationalfeiertag im saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur, das bei seinem Bau Anfang der 50er Jahre ursprünglich als französische Botschaft konzipiert war, ein Empfang statt. nb

Hierzu war auch der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Beckingen-Honzrath e.V. Artur Schumacher nebst Gattin eingeladen. Generalkonsul Frédéric Joureau ging in seiner Ansprache auf die vielseitige Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland ein. Dabei wies er auch auf die verschiedenen Aktivitäten des saarländischen Frankreichjahres hin und sagte wörtlich: "Ich habe in diesem Jahr unter anderem an zwei Partnerschaftsfesten in Honzrath und Ottweiler teilgenommen." Die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft unterstrichen ebenfalls Kultusminister Ulrich Commerçon (SPD) und die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Diese bezeichnete das Saarland als das französischste aller Bundesländer. PV-Vorsitzender Schumacher überreichte dem Generalkonsul einen SZ-Bericht über die von diesem besuchte Jumelagefeier in Honzrath nebst Beckinger Amtsblatt und Erinnerungsfotos. Für den Minister gab es ebenfalls eine Ausfertigung des SZ-Artikels. Als Schumacher den Generalkonsul fragte, ob er beim 30-jährigen Bestehen der Jumelage zwischen Honzrath und La Grande Paroisse im Jahre 2015 die Schirmherrschaft übernehmen wolle, sagte er "Ja, gerne".