| 00:00 Uhr

Kleiner Knick beim Kindersommer

Im Rahmen des Bexbacher Kindersommers führte Ludwin Servatius eine Bauchspülung bei der kleinen Melissa durch – natürlich nur als Sommergaudi für alle Beteiligten. Foto: Bernhard Reichhart
Im Rahmen des Bexbacher Kindersommers führte Ludwin Servatius eine Bauchspülung bei der kleinen Melissa durch – natürlich nur als Sommergaudi für alle Beteiligten. Foto: Bernhard Reichhart FOTO: Bernhard Reichhart
Bexbach. Damit war zu rechnen: Weil viele Familien im Urlaub sind und die Daheimgebliebenen wohl einen Besuch im Freibad vorzogen, war der jüngste Aktionstag des Bexbacher Kindersommers nicht so gut besucht. Von SZ-Mitarbeiter Bernhard Reichhart

Brütende Hitze herrschte am vergangenen Samstag bei der jüngsten Veranstaltung des Bexbacher Kindersommers auf dem Aloys-Nesseler-Platz. Aus diesem Grund waren die Schattenplätze bei den kleinen und großen Besuchern besonders begehrt. Angesichts der heißen Temperaturen, aber auch wegen des Termins mitten in der Urlaubszeit waren nicht so viele Kinder erschienen, um sich beim Kinderspaß mit Ludwin Servatius unterhalten zu lassen.

Hatte am vorletzten Samstag der Auftritt der Bexbacher Karnevalsgesellschaft Die Blätsch mit Jugendwartin Caroline Beinhorn noch jede Menge Bewegung und Begeisterung bei den interessierten Mädchen und Jungen hervorgerufen, so erlebten sie am vergangenen Samstag einen eher zurückhaltenden Vormittag. Schuld daran waren einerseits die heißen Temperaturen, andererseits waren einige Darbietungen des Unterhaltungskünstlers und Zauberers Servatius den Kindern bereits bekannt: "Den Trick mit dem Malbuch und den Spaghetti habe ich gekannt", erzählte die sechsjährige Annika, die sich am Ende aber riesig über den bunten Lutscher freute, den Servatius mit dem Eimer ausgeschüttet hatte.

Ludwin Servatius schlüpfte zur Belustigung der Kinder in die unterschiedlichen Rollen eines Arztes, eines Kochs und eines Zauberers, doch es gelang ihm trotz redlichen Bemühens nicht, die Kinder so richtig aus der Reserve zu locken. Die Hitze forderte wohl bei allen Beteiligten ihren Tribut, und der eine oder andere wäre vermutlich lieber im Freibad als auf dem Aloys-Nesseler-Platz gewesen. Ob als Dr. Eisenbart ("Wer hat heute Morgen Cola getrunken?"), der bei der kleinen Melissa eine Bauchspülung vornahm, als Schweiß-Abpumper von Ian und Fabian ("Wer von euch schwitzt denn ganz toll?"), als Zauberer, der ein ganz besonderes Malbuch aufblätterte, oder als Koch, der unterschiedlich lange Spaghetti präsentierte - Servatius gab sich alle Mühe, den Kindern trotz der über 30 Grad auf dem Platz ein Lachen zu entlocken.

Frisches Obst für die Kinder

Wie schon bei den vergangenen Veranstaltungen sorgte Ortsvorsteher Franz-Josef Müller mit viel frischem Obst für die Vitaminzufuhr bei den Kindern. Die nächste Veranstaltung findet am kommenden Samstag, 3. August, statt. Von 10 bis 12 Uhr ist der Auftritt des Puppentheaters Wunderkoffer geplant. Abgeschlossen wird das sommerliche Ferienprogramm am 10. August mit den Vorführungen und Mitmachangeboten der DJK Bexbach und des Karate-Clubs Bexbach.



Zum Thema:

Auf einen BlickUnd so geht es weiter mit dem Kindersommer: Am 3. August kommt Violas Wunderkoffer mit einem Puppentheater zu Besuch. Am 10. August stellen sich die DJK Bexbach und der Karate-Club Bexbach vor. Es ist Tradition, dass sich beim Bexbacher Kindersommer Vereine vorstellen und Künstler mit ihren Attraktionen das Programm bereichern:An den Samstagen in den Sommerferien werden sich noch bis zum 10. August zwischen 10 und 12 Uhr im Rahmen des Bexbacher Kindersommers auf dem Aloys-Nesseler-Platz Bexbacher Vereine vorstellen. Die Teilnahme am Bexbacher Kindersommer ist kostenlos. red