| 20:20 Uhr

Kleine und große Narren in Aktion

Saarbrücken. Die Kinder in den Minigarden der Saarbrücker Karnevalsgesellschaften unternehmen noch ein bisschen tapsig ihre ersten Schritte auf den karnevalistischen Bühnen. Meist stecken sie dabei in bunten und liebevoll von fachkundigen Ehrenamtlichen genähten Kostümen. So wie in Altenkessel, wo die Minis zum Beispiel als kleine Elefanten zu sehen waren Von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang

Saarbrücken. Die Kinder in den Minigarden der Saarbrücker Karnevalsgesellschaften unternehmen noch ein bisschen tapsig ihre ersten Schritte auf den karnevalistischen Bühnen. Meist stecken sie dabei in bunten und liebevoll von fachkundigen Ehrenamtlichen genähten Kostümen. So wie in Altenkessel, wo die Minis zum Beispiel als kleine Elefanten zu sehen waren. Stolz sind die Kesselflicker auch auf ihren Büttennachwuchs, die "Ü-Eier" Selina und Roya, die in Altenkessel schon einen richtigen Fanclub haben.Der Burbacher Karnevalist Fritz Vogel ist dagegen ein "alter Hase". In seiner Lieblingsrolle als "Chef des Protokolls" übt er in Reimen als "Kleiner Mann" Kritik an den Großen in der Politik. Und in der Satire ist die Lösung für so manches Problem nicht schwer.



Vogels Argumentation: Bekäme das Saarland das Geld, das es in der Blütezeit von Kohle und Stahl als Geberland eingezahlt hat samt Zinsen zurück, wäre es nicht nur schuldenfrei, sondern der FC Saarbrücken würde auch vor dem FC Bayern München rangieren. Eine weitere Vogel-Fantasie: Oskar Lafontaine wird Papst und schafft als erste Amtshandlung den Zölibat ab. So witzelte Vogel am Samstagabend in Altenkessel und bei seiner Stamm-Gesellschaft, der "Mir sin do" in Burbach.

Dort hatte Thomas Rink sein Debüt als Co-Sitzungspräsident, er führte mit viel Witz durch die zweite Sitzungshälfte im Bürgerhaus. Dort machten auch die Büttenpremieren von Jasmin Desgranges als "Frau von der Bundeswehr" und Andreas Schallmo und Jörg Schumacher als "Matz und Pitt" Lust auf mehr, zum Beispiel bei der zweiten MSD-Sitzung am kommenden Samstag an gleicher Stelle.

Klasse Stimmung auch in der Bübinger Holzäppelhalle, wo Holzäppelpräsident Christian Scharping besonders stolz auf seine Hallen-Dekoration ist. Bei den Bübinger Karnevalisten dreht sich nämlich alles um den "Märchenwald", das Motto findet sich nicht nur auf der Bühne wieder. Auch an den Leuchtplakaten an den Saalwänden hängen Aquarelle mit bekannten Märchenmotiven. Ein Fixpunkt der Bübinger Sitzungsfaasenacht sind Arno Neu und seine Holzäppelsingers. Auch ihr Hauptthema ist dieses Jahr märchenhaft: "Der Zauberer von Oz".

Witzig griff in Bübingen der Saarwellinger Joachim Becker mit seinem Bühnenpartner Wendelin Karb das Problem vieler Vereine auf, denen Mitglieder fehlen, die sich ehrenamtlich im Vorstand engagieren wollen - zum Schießen komisch. Das gilt auch für die "Revo-Boys" Eric Glaeser und Dirk Mees, die dieses Jahr mit dem "Baby-Boogie" unterwegs sind und als Pampersrocker mit schrillen Punkerfrisuren unter anderem den "Gangnam-Style" tanzen. Zum Unwillen der Mutter, deren Stimme mehrmals aus dem Off schimpft.

Heimelig war die "Fechinger Narrenschau" der Kulturvereinigung Fechingen in der Festhalle am Schwimmbad. Dennoch ist die Narrenschau nicht minder komisch. Wie der Sketch von Ute Tausend und Lilo Reichard beweist. In "Die wartende Schöne" spielen sie zwei wartende Damen auf dem Bahnsteig. Während die vornehmere der beiden sich normal nachschminkt, versucht die andere es ihr nachzumachen - mit Dingen, die ihre Reisetasche so hergibt: Weizenmehl statt Puder und Topfdeckel statt Schminkspiegel.

Auf einen Blick

Prunksitzung "Kesselflicker" Altenkessel: Moderation: Wolfgang Bogler. Tanz: Mariechen Sarah Quintus, Morena Rinoldo, Joyce Brehmer. Tanzpaar Lea Dressel/Max Spangenmacher. Minis, Junioren- und Aktivengarde, "Revo Boys" Dirk Glaeser/Eric Mees. Wortbeiträge: "Fidelius" Christoph Lesch, "Ü-Eier" Selina Fontaine und Roya Shanbeh, "Protokoller" Fritz Vogel, "Jacky und Dany" Harry und Tobias Moser, Katja Umlauf/Mario Hesler, Klaus Reichert. Gesang: "Die Abgefillde", Prinzenchor. Prinzenpaar Tatjana I. Bendel und Marco I. Roemer, Kinderprinzenpaar Valentina und Justin. Neue Ehrensenatorin: Waltraud Müller.

"Mir sin do" Burbach: Moderation: Josef Weiß, Thomas Rink. Tänze: Mariechen Celine Erb, Junioren- und Aktivengarde, Chaotenballett. Wortbeiträge: Fritz Vogel, Jasmin Desgranges, "Matz vunn Dahemm" Thomas Rink, "Rapunzel aus dem Märchenland" Angela Wachs/Armin Dissieux, "Jakob von Flabbes" Josef Weiß, "Matz unn Pitt" Andreas Schallmo/Jörg Schumacher. Gesang: "Burgspatzen", "Saarsittiche" Dissieux/Wachs.

"Holzäppel" Bübingen: Moderation: Heinz-Dieter Appel. Tanz: Mariechen Lara Stänicke, Lena Rothe, Anna Lena Hoffmann, Minis, Maxis, Juniorengarde, "Ü30", "Esterno Riga", Ladykracher, East-Rock-Stylers, Männerbüfett. Wortbeiträge: "Jogi und Wendelin" Joachim Becker/Wendelin Karb, Lea Hoffmann, Gabi Bruch, Uschi Munz. Gesang: Arno und die Holzäppelsingers.

Fechinger Narrenschau: Moderation Werner Veit/Fred Breit. Tanz: Mariechen Luisa-Marie Vollmar (Bliesransbach), Chili, "Schnawweltante" mit "Bluesbrothers", Männerballett. Wortbeiträge: Fred Breit, Judith Britten. Sketch: Ute Tausend/Lilo Reichard. Musik: Fechinger Musikanten. al