| 00:00 Uhr

Kirche mitten in der Stadt, mitten im Leben

Heute eröffnet die Beratungsstelle „Momentum“ des Dekanats Neunkirchen auf der Bliespromenade. Im Bild: Oswald Jenni, Ute Wagner, Klaus Becker und Designerin Sabine Janzen (v.l.). Foto: Willi Hiegel
Heute eröffnet die Beratungsstelle „Momentum“ des Dekanats Neunkirchen auf der Bliespromenade. Im Bild: Oswald Jenni, Ute Wagner, Klaus Becker und Designerin Sabine Janzen (v.l.). Foto: Willi Hiegel FOTO: Willi Hiegel
Neunkirchen. Der Kirchenladen „Momentum“ an der Neunkircher Bliespromenade versteht sich als Ort für Information, Lebenshilfe und auch Veranstaltungen. Heute gibt Weihbischof Robert Brahm aus Trier seinen Segen. Von SZ-Redakteurin Claudia Emmerich

"Nerven behalten." Das war für Klaus Becker und seine Mitstreiter aus der Projektleitung in den letzten Tagen das Wichtigste. Heute nun wird um 17 Uhr der Kirchenladen "Momentum" an der Neunkircher Bliespromenade eröffnet (siehe "Stichwort", wir berichteten). Und wie immer vor Eröffnungen, ist in den Tagen davor auch immer noch ganz viel zu regeln. Hier will die selbstklebende Folie für die Wandbeschriftung nicht haften, dort fehlt bei einem Stuhl eine Schraube. "Und immer, wenn ich hierher komme, stehen schon wieder neue Kartons da", lacht Dekanatsreferent Becker beim Ortstermin mit unserer Zeitung. Herausforderungen auch für Diakon Oswald Jenni: "Ich versuche zum Beispiel, die Anleitung für unsere richtig professionelle Kaffeemaschine zu verstehen." Mächtig gespannt jedenfalls sind alle drei: "Wie wird unser Angebot von den Menschen beantwortet?", fragt Pastoralreferentin Ute Wagner.

Eine offene, freundliche Atmosphäre bestimmt die rund 120 Quadratmeter (Laden plus Küche und Sanitär). Dahinter, so Klaus Becker, steht ein Farb- und Raumkonzept (Bärbel Stopp/Raumausstattung Schirra Neunkirchen; Sabine Janzen/Janzen Werbung Limbach). Motiv für den SZ-Fotografen bietet auch die Aufenthaltsecke direkt am Fenster zur Bliespromenade: Da steht ein Sofa im Chippendale-Look mit türkisblauen Samtkissen nebst Stehlampe vor einer Fototapeten-Wand. Ikonenbildchen auf weißer Tapete mit schwarzen Punkten. Daneben grüne, orangene und pink-violette Farbbahnen. "Hier wollten wir konservatives Wohlfühlen mit modernen, ja schrägen Elementen verbinden", so Becker. "Auch Kirche steht auf ihren Grundfesten, verändert sich aber, hält Unterschiede, Spannungen aus." Das passe zum Projekt: "Momentum" gehe hinein ins innerstädtische, moderne Leben Neunkirchens.

Hinter dem zentralen Begrüßungspunkt prangt eine rote Wand mit dem "Momentum"-Signet und eine grüne Wand mit dem Bibelspruch: "Freundliche Worte sind wie Wabenhonig, süß für den Gaumen, heilsam für den Leib." Hinter einem beweglichen Raumteiler können in Ruhe Gespräche geführt werden. Eine Kinderecke denkt an Beschäftigung für die Kleinen.

Mitarbeiter sind willkommen

Der Kirchenladen ist ein zunächst auf drei Jahre angelegtes, vom Bistum Trier bezuschusstes Projekt. Deshalb gibt es heute bei der Eröffnung auch den Segen von Weihbischof Robert Brahm.

Entwickelt haben das Projekt das Dekanat Neunkirchen, die Pfarrei St. Marien und weitere kirchliche Einrichtungen. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind weiter willkommen - Infos bei Ute Wagner, Telefon (0 68 21) 40 18 84 12, E-Mail ute.wagner@bistum-trier.de. Kontakt: "Momentum", Bliespromenade 1 in Neunkirchen, Telefon (0 68 21) 1 79 95 67.

momentum-nk.de


Zum Thema:

Stichwort"Momentum - Kirche am Center" ist ein neues Angebot der katholischen Kirche im Raum Neunkirchen. Am 24. Mai ist Eröffnung. Danach steht "Momentum" dienstags bis samstags ab 10 Uhr für alle offen. Ein Ort für Gespräche und Lebenshilfe, eine Informations- und Servicestelle mit Beratungsangeboten, ein Forum für Veranstaltungen. cle