| 20:19 Uhr

Kfd-Frauen laden zum Solidaritätsessen für Kolumbien

Riegelsberg. "Gefüllte mit Speckrahmsoße und Sauerkraut" stehen auf der Karte des Misereor-Fasten- und Solidaritätsessens am kommenden Sonntag ab etwa 11.30 Uhr (nach dem Hochamt) im Pfarrzentrum St. Josef in Riegelsberg. Veranstalter unter dem Motto "Lassen Sie die Küche kalt" sind die Frauen der kfd (katholische Frauengemeinschaft Deutschlands)

Riegelsberg. "Gefüllte mit Speckrahmsoße und Sauerkraut" stehen auf der Karte des Misereor-Fasten- und Solidaritätsessens am kommenden Sonntag ab etwa 11.30 Uhr (nach dem Hochamt) im Pfarrzentrum St. Josef in Riegelsberg. Veranstalter unter dem Motto "Lassen Sie die Küche kalt" sind die Frauen der kfd (katholische Frauengemeinschaft Deutschlands). Die Spende für das Essen, so heißt es in der Einladung, kommen der Arbeit von Ursula Holzapfel Kolumbianischen Bistum Quibdó zugute, zudem "den Anliegen von Misereor". mr